Tanzshow

„Sehr befremdlich und unwirklich“: So erlebte Profi Christian Polanc die letzte „Let's Dance“-Staffel

Laura Müller, heute Norberg, und Christian Polanc traten gemeinsam bei "Let's Dance" an.
+
Laura Müller, heute Norberg, und Christian Polanc traten gemeinsam bei „Let's Dance“ an.

Wie viele TV-Liveshows in den vergangenen Wochen fand auch die letzte Staffel der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie statt.

Wie der Profitänzer Christian Polanc die Situation wahrgenommen hat, verriet der 42-Jährige nun auf seinem Instagram-Account.

In den vergangenen Tagen teilte Polanc insgesamt drei Posts seiner Kollegen von „Dancit“, einem von Polanc präsentierten Tanz- und Fitnessprogramm . Darin wird über seine Erfahrungen während der Show berichtet: „Christian war, als dieser Virus [erstmals bei uns in Deutschland auftauchte] in der Vorbereitungszeit zu 'Let's Dance'. Die neue Staffel begann. Eigentlich war alles wie immer“, heißt es zu Beginn. Doch dann habe sich die Situation „von jetzt auf nachher“ geändert, sodass niemand genau gewusst hätte, was passiert: „Einerseits war es schön, dass klar war, die Show geht weiter, aber irgendwie herrschte auch eine große Verunsicherung. Denn gerade zu Anfang von Corona war es für die Profitänzer sehr schwer mit der Situation umzugehen.“

Gerade die ersten Shows seien „sehr befremdlich und unwirklich“ für alle gewesen. Der plötzliche Rauswurf aus dem Hotel in Köln und der darauffolgende Umzug nach Düsseldorf seien ebenfalls schwer gewesen, denn die Tänzer mussten ihre „gewohnte Umgebung hinter sich lassen“. Ebenso hätten die gemeinsamen Abendessen und der Austausch über das Training gefehlt: „Man fühlte sich alleine und das zehrte an den Nerven“, heißt es in einem zweiten Post. Die Osterpause sei demnach wie gerufen gekommen und habe ihm und vielen seiner Kollegen die Möglichkeit gegeben, „Kraft und Energie“ im Kreise der Familie zu tanken.

Froh, es durchgezogen zu haben

Die freie Zeit hätte Polanc schließlich auch dafür genutzt, um eine „dancit LIVE Session auf Instagram“ zu veröffentlichen. Zudem hätte sein „Onlineprogramm 'dancit Fitness' für all diejenigen, die in systemrelevanten Berufen tätig sind“ für eine „begrenzte Dauer kostenlos zur Verfügung gestellt“. Es heißt weiter: „Über die positive Resonanz war und ist er sehr happy.“

Im Nachhinein sei er nun froh, „dass sie es durchgezogen haben, denn diese 'Let's Dance' Staffel wird er nicht so schnell vergessen.“ Inzwischen wurden die Beiträge über tausendmal geliked und unter anderem von Laura Norberg, ehemals Müller, die mit Polanc in der diesjährigen Ausgabe von „Let's Dance“ antrat, kommentiert.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare