RTL-Kuppelshow

So schwierig war die erste Zeit für das „Prince Charming“-Paar

„Prince Charming“ Nicolas Puschmann (rechts) hat sich im Finale für Lars entschieden. Im Februar ziehen sie in ihre gemeinsame Wohnung.
+
„Prince Charming“ Nicolas Puschmann (rechts) hat sich im Finale für Lars entschieden. Im Februar ziehen sie in ihre gemeinsame Wohnung.

Er hat seinen Mr.

Right gefunden: Nicolas Puschmann vergab in der RTL-Kuppelshow „Prince Charming“ seine letzte Krawatte. In der gestrigen Finalfolge auf TVNOW entschied er sich für Lars Tönsfeuerborn. In ihrem ersten Paar-Interview mit RTL erzählen die beiden, mit welchen Tricks sie ihre Liebe bis zur Ausstrahlung der letzten Folge geheim hielten: „Eine halbe Stunde zeitversetzt die Wohnung verlassen, Cap und Sonnenbrille übergeworfen, hinten im Auto hinter verdunkelten Scheiben oder mit einer Zeitung vorm Gesicht gesessen, manchmal hat Nicolas den Taxifahrer gespielt.“

Für das Paar was das Versteckspielen nicht leicht: „Nach dieser Erfahrung können wir gut nachvollziehen, warum so viele TV-Dating-Pärchen scheitern.“ Doch nach Trennung sieht es aktuell bei den beiden nicht aus, im Gegenteil: Sie arbeiten bereits an ihren Zukunftsplänen. „Im Februar beziehen wir unsere gemeinsame Wohnung.“

„Natürlich waren die letzten Wochen keine einfache Zeit für uns, da wir uns ausschließlich nur hinter verschlossenen Türen und zugezogenen Gardinen kennenlernen konnten“, so Lars und Nicolas. Doch es gab auch Lichtblicke: „Geheime Ausflüge zu Freunden und Familie waren die besonders schönen Momente in dieser Zeit. Diese haben uns ein Gefühl von Normalität gegeben und uns neue Kraft für die restliche Zeit schöpfen lassen.“ Nun könne das Paar endlich gemeinsam vor die Tür gehen. „Zuallererst gilt für uns, das bisher Erreichte weiter auszubauen und daraus eine gefestigte und vertrauensvolle Beziehung zu formen.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare