Gottschalk, Jauch und Pocher

Schlechte Quoten: Die „Quarantäne-WG“ schließt wieder ihre Türen

Nach nur drei Folgen ist wieder Schluss mit der „Quarantäne-WG“: RTL beendete die abendliche Show mit Günther Jauch (großes Bild), Thomas Gottschalk (rechts) und Oliver Pocher.
+
Nach nur drei Folgen ist wieder Schluss mit der „Quarantäne-WG“: RTL beendete die abendliche Show mit Günther Jauch (großes Bild), Thomas Gottschalk (rechts) und Oliver Pocher.

Erst am Montag startete RTL mit der Sendung „Die Quarantäne-WG - Willkommen zuhause“ eine abendliche Live-Schalte mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Oliver Pocher.

Nun ist nach drei gesendeten Ausgaben schon wieder Schluss mit dem Abendplausch. Wie der Sender mitteilte, ist die Sendung ab sofort nicht mehr im Programm.

Ursprünglich war die virtuelle WG bis Freitag, 27. März, geplant. Allerdings sanken die Zuschauerzahlen nach einem guten Start am Montag mit 3,27 Millionen Zuschauern rapide ab. Am Mittwoch verfolgten nur noch 1,41 Millionen Zuschauer den Videochat. „Auch wenn uns mit der Quarantäne-WG nicht gelungen ist, in dieser außergewöhnlichen Zeit den Nerv der Zuschauer zu treffen, spornt es uns an, kreativ und spontan zu bleiben“, so RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm. Und auch die drei WG-Mitbewohner zogen etwas Positives aus den drei Tagen. „Für uns war das ein spontanes Experiment, an dem wir sehr gerne teilgenommen haben“, so Jauch, Pocher und Gottschalk in einer gemeinsamen Erklärung.

Am Donnerstag, 26. März, nimmt RTL stattdessen zwei Folgen von „Der Lehrer“ ins Programm, am Freitag, 27. März, wird wieder „Let's Dance“ gezeigt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare