Er hinterlässt zwei Söhne

Schauspieler Lukas Ammann ist tot

+
Im Alter von 104 Jahren ist der Schauspieler Lukas Ammann gestorben. Als ermittelnder Graf Yoster wurde er einem großen Fernsehpublikum bekannt.

Trauer um Lukas Ammann: Der Schweizer Schauspieler, der vor allem durch die Titelrolle in der Fernsehserie „Graf Yoster gibt sich die Ehre“ bekannt wurde, ist im Alter von 104 Jahren gestorben..

Amman kam im Jahr 1912 in Basel zur Welt. Ab 1933 besuchte er die Schauspielschule von Max Reinhardt in Berlin, emigrierte im Folgejahr unter dem Eindruck des Nationalsozialismus allerdings aus Deutschland und zog in die Schweiz. Hier startete er eine Schauspielkarriere, die ihn an die großen Bühnen des Landes führte. In den 1960er-Jahren war Ammann zunehmend auch in Fernsehproduktionen zu sehen, darunter die Serie „Gestatten, mein Name ist Cox“. Auch in B-Movies hatte Ammann Aufritte, so in dem Horrorschocker „Hexen - geschändet und zu Tode gequält“.

Im Jahr 1967 übernahm Lukas Ammann die Rolle, die ihm Kultstatus verschaffen sollte: In der ARD-Serie „Graf Yoster gibt sich die Ehre“ spielte er von 1967 bis 1976 den titelgebenden Gentleman-Detektiv. In den 90-ern konnte Ammann als Familienoberhaupt in der SWR-Serie „Die Fallers“ einen weiteren großen Serienerfolg feiern. Noch als 101-Jähriger stand er für den Film „Réunion Solitaire“ vor der Kamera.

Lukas Ammann lebte zuletzt in München. Er war dreimal verheiratet und hinterlässt zwei Söhne.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare