„Die 80er Show“

Rock und Rollerskates: Oliver Geissen zelebriert das Comeback eines Kult-Jahrzehnts

Gelernt ist gelernt: Rollerskates waren in den 1980er-Jahren extrem beliebt. Und Verona Pooth wohl sehr oft in der Rollerdisko.
+
Gelernt ist gelernt: Rollerskates waren in den 1980er-Jahren extrem beliebt. Und Verona Pooth wohl sehr oft in der Rollerdisko.

Die Eighties, sie sind einfach nicht kleinzukriegen.

Auch heute noch seien sie voll im Trend. Zumindest RTL glaubt daran. Zu Beginn des neuen Jahres setzt der Kölner Sender deshalb auf eine zunächst einmalig geplante Neuauflage der „80er Show“. Der Moderator ist wie schon beim Original vor knapp 20 Jahren das Urgestein Oliver Geissen. 2002 liefen seine Rückblick-Shows durchaus erfolgreich. Mehr als sechs Millionen Zuschauer schalteten zur damaligen Zeit oft ein. Wieviele werden es nun, am Samstag, 2. Januar, 20.15 Uhr, sein?

Das Konzept steht jedenfalls nach wie vor wie eine Eins: Bei Geissen geht es wie gewohnt um viel Musik. In der knapp vierstündigen Show präsentiert er die zehn erfolgreichsten Songs und Alben der 80er-Jahre. Zudem sollen prominente Gäste wie Boris Becker und Verona Pooth samt Sohn San Diego in Erinnerungen schwelgen. Es geht unter anderem um kultige Werbespots, Film-Klassiker wie „Dirty Dancing“ und „Zurück in die Zukunft“ oder auch damals bei den Kleinen angesagte Spielzeuge.

Als Showacts sollen unter anderem Maggie Reilly („Moonlight Shadow“), Joachim Witt („Goldener Reiter“), das Produzenten-Duo Gestört aber GeiL und Giovanni Zarrella für Partystimmung im Stile der 80-er sorgen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare