Im „Sachsenspiegel“

MDR retuschiert Konterfei von Hitler-Attentäter

Dem MDR-„Sachsenspiegel“ unterlief ein Fehler in der Berichterstattung über eine Demonstration in Dresden.
+
Dem MDR-„Sachsenspiegel“ unterlief ein Fehler in der Berichterstattung über eine Demonstration in Dresden.

Anlässlich des 75.

Jahrestages der Luftangriffe auf Dresden im Zweiten Weltkrieg versammelten sich am Samstag rund 1.000 Neonazis in Dresden. Im Zuge eines Gegenprotests stellten sich ihnen laut Organisatoren mehr als so viele Demonstranten entgegen. Der MDR widmete sich dem Thema im Rahmen des regionalen Magazins „Sachsenspiegel“ - und sorgte mit einer merkwürdigen Aktion für Verwirrung: Als die Moderatorin den TV-Beitrag am Samstag ankündigte, war im Hintergrund das Foto eines Transparents eingeblendet, das eigentlich den Hitler-Attentäter Georg Elser zeigte, aber für den Clip offenbar bearbeitet wurde: Das Elser-Konterfei fehlte.

Ein Twitter-User konfrontierte die Redaktion des „Sachsenspiegels“ daraufhin in einem Tweet mit einer Frage - die den MDR in Erklärungsnot brachte: „Ohne redaktionellen Hinweis wurde von Ihnen der Inhalt eines Transparentes bei #dd1502 herausretuschiert“, schrieb er an den MDR adressiert und verlinkte als Beweis ein Video des Beitrags und ein Foto. „Warum verändern Sie willentlich ohne Hinweis den Inhalt des Transparentes?“

„Es ist uns ein Fehler in der Bildbearbeitung unterlaufen“

Der MDR entschuldigte sich via Twitter mit den Worten: „Es ist uns ein Fehler in der Bildbearbeitung unterlaufen. Dafür gab es keinen redaktionellen Anlass. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.“ Wenig später folgte dann eine genauere Erläuterung: „Der Grafiker hat auf der Suche nach einem Bild versucht, das Foto so zu bearbeiten, das in den dafür vorgesehenen Rahmen passte. Das geschah ohne Rücksprache mit der Redaktion. Wir hätten aus redaktioneller Sicht diese Bearbeitung nicht geduldet.“ Und weiter: „Das ärgert uns besonders, da Hörfunk, Fernsehen und Online von MDR SACHSEN an diesem Tage sehr umfangreich von den Demonstrationen berichtet hat und damit auch ein Bild eines weltoffenen Dresden transportiert hat.“

Das Transparent mit dem Konterfei war Teil der Kundgebung gegen rechts. Georg Elser gilt als einer der bedeutendsten Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Am 8. November 1939 versuchte er durch ein Bombenattentat im Münchner Bürgerbräukeller, Adolf Hitler zu töten. Das Attentat scheiterte nur knapp. Elser wurde gefasst und 1945 im KZ Dachau ermordet.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare