Wie ein „Kölner Jeck“

Willi Herren (Sat.1): Ehefrau Jasmin fehlt bei der Beerdigung am 5. Mai

Das Begräbnis von „Promis unter Palmen“-Star Willi Herren“ findet am 5. Mai stattn – ohne Ehefrau Jasmin Herren. Sie wird bei der Beerdigung fehlen.

Update vom 29. April um 14:30 Uhr: Köln – In wenigen Tagen soll der im Alter von 45 Jahren verstorbene Willi Herren beigesetzt werden. Doch nun folgt der Paukenschlag: Ehefrau Jasmin Herren hat die Organisation der Trauerfeier und der Beerdigung an Willi Herrens Geschwister und Kinder Alessia und Stefano abgegeben. Die getrennt lebende Ehefrau Jasmin wird am 5. Mai selbst nicht vor Ort sein und von ihrem verstorbenen Ehemann Abschied nehmen.

Fernsehsendung:Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!
Erstausstrahlung:25. März 2020
Jahr(e):seit 2020
Produktionsunternehmen:EndemolShine Germany
Produktion:Sat.1

Beerdigung von Willi Herren am 5. Mai – Ehefrau Jasmin Herren gibt komplette Totenfürsorge ab

Über ihre Managerin ließ Jasmin Herren ausrichten, sie sei sei „körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen“. „Jasmin befindet sich zurzeit wieder in ärztlicher Behandlung, ihr geht es nicht gut. Sie schafft das momentan alles nicht“, so  Patricia Lessnerkraus gegenüber der Bild.

„Unsere Mandantin hat die Totenfürsorge betreffend ihres verstorbenen Ehemannes Willi Herren auf Wunsch der Familie auf diese übertragen“, bestätigte die Anwältin von Jasmin Herren.

Ursprungsmeldung vom 27. April: Vor wenigen Tagen ist Willi Herren völlig überraschend im Alter von 45 Jahren verstorben. Nachdem die Staatsanwaltschaft ein Fremdverschulden dank einer Obduktion ausschließen konnte, wurde seine Leiche für die Bestattung freigegeben. Nun sickern nach und nach mehr Details durch, wie das letzte Geleit für Willi Herren aussehen könnte.

Nach Tod von Willi Herren – wann und wie wird der „Promis unter Palmen“-Star beerdigt?

Kaum wurde die Leiche von Willi Herren nach der Obduktion freigegeben, sorgte die anstehende Beerdigung des überraschend verstorbenen „Promis unter Palmen“-Stars für reichlich Furore. Nachdem Willis Geschwister in den sozialen Netzwerken die Fans um Spenden gebeten und ein Kölner Beerdigungsinstitut angeboten hatte, die Beerdigung kostenlos zu übernehmen, platzte Ehefrau Jasmin der Kragen: „Es ist nicht erforderlich, die Beerdigung meines Ehemannes über Spenden zu finanzieren. Ich habe bereits alle finanziellen Angelegenheiten erledigt. Ich bitte dringend darum, keine weiteren Aufrufe einzurichten.“

Nun sickern nach und nach mehr Informationen über sein letztes Geleit durch – sehr zum Ärger zahlreicher Herren-Fans, die Privatsender RTL vorwerfen, diesen traurigen Schicksalsschlag auszuschlachten*, wie extratipp.com berichtet. Willi Herren, der am 20. April leblos in seiner Kölner Wohnung gefunden wurde, soll nach aktuellen RTL-Informationen eine kölsche Beerdigung erhalten, deren Planung Willi Herrens Geschwister Theo und Anna-Maria gemeinsam mit Ehefrau Jasmin übernehmen. Demnach soll die Bestattung des „Promis unter Palmen“-Stars am Mittwoch, 5. Mai 2021 um 11:11 Uhr auf dem Kölner Friedhof Melaten stattfinden – der Uhrzeit, an der am 11. November traditionell der Kölner Karneval beginnt, wie MANNHEIM24.de* berichtet.

Nach und nach sickern erste Details zur Beerdigung von Willi Herren durch. (nordbuzz.de-Montage)

Damit dürfte Willi Herren in bester Gesellschaft seine letzte Ruhe finden. Denn auf eben diesem rund 200 Jahre alten Friedhof – dem größten der Stadt – wurden bereits prominente Kollegen wie Dirk Bach, Willi Millowitsch, Erika Berger und Guido Westerwelle begraben.

Beerdigung wie ein „Kölner Jeck“ – so soll Willi Herrens letztes Geleit aussehen

Um die Verbundenheit des verstorbenen Entertainers zur Domstadt zum Ausdruck zu bringen, soll bei der Beerdigung von Willi Herren alles in den Kölner Farben rot und weiß dekoriert werden. Angeblich soll auch eine Kutsche mit zwei Pferden bestellt worden sein. Zudem sollen Lieder wie „Ich bin ene kölsche Jung“ von Willy Millowitsch und „Niemals geht man so ganz“ von Trude Herr, Wolfgang Niedecken und Tommy Engel zu seinem Abschied erklingen. „Das würde zu ihm als Kölner Jeck passen“, ließ die Managerin von Jasmin Herren verlauten.

In trockenen Tüchern ist bislang aber noch nichts. Der Grund: die aktuelle Corona-Situation. Auch, ob Fans die Möglichkeit bekommen werden, sich vor Ort von dem Kölner Urgestein, ist noch in der Schwebe. Jedoch ist davon auszugehen, dass die Beisetzung aufgrund der derzeitigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie im engsten Familienkreis stattfindet - „aber sicher ist noch nichts.“ * nordbuzz.de, MANNHEIM24.de und extratipp.com sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Future Image/IMAGO

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare