Keine Preview auf Joyn

Promis unter Palmen: Sat.1 reagiert! Sender löscht Vorschau

Nach diversen „Promis unter Palmen“-Skandalen nimmt Sat.1 zukünftig die Joyn-Preview aus dem Programm. Die Pup-Fans rasten in den sozialen Medien aus.

Phuket/Thailand – Nach schockierenden ersten Szenen und einem gewaltigen medialen Shitstorm ziehen die Macher von „Promis unter Palme – Für Geld mache ich alles!“ die Reißleine! Ein Notfallplan soll nun den Ruf des Senders Sat.1 retten – sehr zum Ärger zahlreicher Trash-Fans, die ihrer Wut in den sozialen Medien freien Lauf lassen.

Fernsehsendung:Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!
Erstausstrahlung:25. März 2020
Produktionsunternehmen:EndemolShine Germany
Produktion:Sat.1

Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): TV-Skandale am Thai-Strand – Spießrutenlauf in den sozialen Medien

Die zweite Staffel „Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!“ bei Sat.1 ist erst wenige Tage alt und sorgt schon für einen TV-Skandal nach dem anderen. Egal ob Drogen-Missbrauch hinter der Kamera, Homophobie-Eklat rund um Pöbel-Prinz Marcus von Anhalt und Dragqueen Katy Bähm oder Promille-Entgleisungen samt Kotz-Konzerten von Henrik Stoltenberg und Saufkumpane Calvin Kleinen – bislang jede einzelne Szene der aktuellen Sat.1-Sendung gipfelte in absoluter Geschmackslosigkeit.

Auch wenn Marcus Prinz von Anhalt mittlerweile eine Anzeige kassierte, die erste Folge „Promis unter Palmen“ auf sämtlichen Plattformen entfernt wurde und Sat.1 sich nicht nur von seinen Äußerungen distanziert, sondern auch die weitere Zusammenarbeit mit dem Möchtegern-Royal ausgeschlossen hatte, nimmt der Spießrutenlauf kein Ende. Und auch die wütende Meute im Netz will einfach nicht verstimmen.

Zahlreiche Fans fragen sich, warum ein wegen Steuerhinterziehung vorbestrafter Afd-Anhänger, der schon öfter wegen homophoben und frauenfeindlichen Äußerungen aufgefallen ist, überhaupt gecastet wurde und forderten die sofortige Absetzung von „Promis unter Palmen — Für Geld mache ich alles!“

Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): Geheime Pläne enthüllt – so will Sender Sat.1 seinen Ruf retten

Nun zieht Sat.1 die Notbremse! Aus Angst vor weiteren TV-Skandalen haben sich die Produzenten von „Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!“ dazu entschieden, sämtliche Folgen noch einmal zu überprüfen und gegebenenfalls Szenen teilweise neu schneiden. Wie die Bild berichtet, wurden die diesjährigen Trash-Kandidaten bereits über das weitere Vorgehen informiert, um einen erneuten Shitstorm zu vermeiden. Scheint, als hätte er Sender offenbar aus den vergangenen Skandalen – und vor allem den negativen Reaktionen der empörten Fans gelernt.

Und tatsächlich! Sat.1 schneidet einen Großteil der „Promis unter Palmen“-Streitigkeiten aus den entsprechenden Folgen – neue Erzählstränge sind allerdings nicht geplant. Schon in der zweiten Folge der gerade erst gestarteten Staffel wurden unerwünschte Szenen rausgeschnitten oder gar zensiert. Wie DWDL berichtet, endet damit die kommende „Promis unter Palmen“-Folge am Montag, 19. April 2021, statt um 22:50 Uhr schon um 22:20 Uhr.

Die „Promis unter Palmen“-Machen ziehen drastische Konsequenzen, um den Ruf von Sat.1 zu retten. (nordbuzz.de-Montage)

Welche Skandal-Szenen Sat.1 allerdings gestrichen hat, ist bislang unklar. Gewiss dürfte allerdings eines sein: Trash-Fans der ersten Stunde werden in den kommenden Wochen nur die abgespeckte, geschnittene und vor allem verharmloste Edition von „Promis unter Palmen“ zu Gesicht bekommen.

Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): Keine Previews mehr auf Joyn – Fans rasten aus!

Zudem haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, keine weiteren Previews auf Joyn online zustellen – sehr zum Ärger vieler Fans, die für Joyn PLUS+ ein kostenpflichtiges Premium-Abo abgeschlossen haben.

Zahlreiche „Promis unter Palmen“-Fans lassen im offiziellen Joyn-Forum ihrer Wut freien Lauf. „Genau das ist ne Oberfrechheit extra plus Account reaktiviert nur für Promis unter Palmen und jetzt kann ich Staffel 2 nicht mal sehen, obwohl sie nachweislich abrufbar sind wie wärs mit Rückerstattung meines Geldes?“ oder „Das geht gar nicht!! Ich bezahle mein Joyn Abo um genau diese Sendung sehen zu können und jetzt nehmt ihr die Folge raus und ich kann sie mir nicht anschauen??? Ich will mein Geld zurück!“, empören sich zahlreiche Fans in den sozialen Medien.

Rubriklistenbild: © SAT.1

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare