Mega-Zoff

Promis unter Palmen: Chris Töpperwien legt sich mit Désirée Nick an

Mega-Zoff hinter den Kulissen von „Promis unter Palmen“: Bei Sat.1. liefern sich Désirée Nick und Chris Töpperwien eine monumentale Schlammschlacht.

Phuket/Thailand – Bei „Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!“ (Sat.1) ist der Ärger quasi vorprogrammiert – egal ob vor der Kamera oder hinter den Kulissen. Immer mittendrin statt nur dabei: Currywurst-Meister Chris Töpperwien, der es nicht nur auf seinen diesjährigen Mitstreiter abgesehen hat, sondern auch auf Ex-PuB-Kandidatin und Läster-Expertin Desirée Nick.

Fernsehsendung:Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!
Produktionsunternehmen:EndemolShine Germany
Produktion:Sat.1
Jahr(e):seit 2020
Moderation:Jochen Schropp; (Special)
Erstausstrahlung:25. März 2020

Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): Ärger hinter den Kulissen – Chris Töpperwien vs. Désirée Nick

Während Désirée Nick zur Sat.1-Brigade der ersten Staffel „Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!“ gehörte und Schnapsdrossel Claudia Obert das Leben zur Hölle machte, zählt Currywurst-Meister Chris Töpperwien zu jenen Hauptakteuren, die bei der zweiten „Promis unter Palmen“-Staffel für das ein oder andere TV-Skandälchen sorgen. Das geht sogar so weit, dass der TV-Sender Sat.1 bei „Promis unter Palmen“ drastische Änderungen vornimmt*.

Vor allem das frühzeitige Aus des diesjährigen PuP-Kandidaten nach einer heftigen Auseinandersetzung mit Melanie Müller könnte in den kommenden Wochen noch ordentlich Staub aufwirbeln. Während ganz Fernseh-Deutschland Woche für Woche gebannt vor der heimischen Mattscheibe hockt und den diesjährigen Sat.1-Anwärtern dabei zuschaut, wie sie sich am Thai-Strand an die Gurgel gehen, hat Désirée Nick ihr Urteil über Chris Töpperwien schon jetzt gefällt und hält damit nicht hinterm Berg.

Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): Üble Abrechnung – Désirée Nick fällt hartes Urteil über Chris Töpperwien

Im Interview mit der Bild brachte die Trash-Ikone und Läster-Expertin ihre Meinung über den Currywurst-Mann zum Ausdruck und die fiel alles andere als positiv aus. „Es wird übel enden für den Pinocchio-Macho. Er überschätzt sich und wird nachäffen wollen, was sich letztes Jahr mit Bastian Yotta ereignet hat. Er denkt, er macht Rambazamba und gibt sich als Alphatier. Dabei ist er ein PR-geiler Klugscheißer. Er überschätzt sich total“, urteilte Désirée Nick. Deutliche Worte der spitzesten Zunge Deutschlands!

„Promis unter Palmen“-Kandidat Chris Töpperwien legt sich mit Läster-Expertin Desirée Nick an. (nordbuzz.de-Montage)

Nach Bild-Informationen soll Chris Töpperwien seinen Unmut in einer WhatApp-Nachricht an Nick deutlich gemacht haben: „Der Bratwurstmann schrieb, ich solle mein Maul halten. Ich habe ihn blockiert, bevor er mich weiter bedrohen könnte.“

Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): Nach Bloßstellung – Chris Töpperwien wetzt die Messer und giftet zurück

So etwas lässt ein Mann wie Chris Töpperwien allerdings nicht auf sich sitzen, prompt wetzte er die Messer. In einer Instagram-Story postete er den gemeinsamen Whatsapp-Chatverlauf und giftet er in Richtung der Läster-Expertin zurück: „Ich weiß, sie ist eine ältere Dame und hat vielleicht in ihren Kreisen, wo sie sich außerhalb der Fernsehlandschaft bewegt, ein Benehmen, aber nicht in der Öffentlichkeit. Du solltest dir mal an deine kleine Hakennase fassen. Du bist wirklich das allerletzte. Deine Show abzuziehen ist ja eine Seite, aber Menschen in der Öffentlichkeit zu degradieren und zu beleidigen ist eine Frechheit. Du wirst dich über Post meiner Medienanwälte freuen dürfen.“

Für Désirée Nick ein absoltes No-Go: „Nur weil meine Meinung nicht wunschgemäß ausfällt, schimpft er über mein Alter. Das ist Agism – wie S**ismus, nur aufs Alter bezogen. Ich möchte mit diesem Mann nichts zu tun haben.“

„Die drehen alle am Rad, wenn ich mich äußere. Glauben die echt, sie könnten meine Einschätzung zensieren? Es sind keine Beleidigungen, es sind Beobachtungen. Amateure! Alle beanspruchen Meinungsfreiheit, aber wenn meine Meinung nicht wunschgemäß ausfällt, hat die Liberalität ein Ende. Es ist eine Unkultur, hintenrum von solchen Leuten angegriffen zu werden“, resümiert die Läster-Expertin. Fakt ist: Désirée Nick wird auch in Zukunft ihre böse Zunge nicht im Zaum halten. * nordbuzz.de und msl24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © SAT.1 & Future Image/IMAGO

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare