CDU-Vize als Schauspieler

Prominenter Gastauftritt: Ministerpräsident Armin Laschet spielt im „Tatort“

Armin Laschet wechselt kurz das Fach: Der Politiker ist im Neujahrs-„Tatort: Das Team“ zu sehen.
+
Armin Laschet wechselt kurz das Fach: Der Politiker ist im Neujahrs-„Tatort: Das Team“ zu sehen.

Gastauftritte, die mit Film in der Regel wenig zu tun haben, gab es in der langen „Tatort“-Geschichte schon einige.

Sportfunktionär Theo Zwanziger, Joachim Löw und Oliver Bierhoff traten etwa im Jahr 2011 im „Tatort: Im Abseits“ auf. Kai Diekmann, ehemals „Bild“-Chef, spielte im „Tatort: Spielverderber“ 2015 eine Leiche. Nun übernimmt mit Armin Laschet ein Politiker eine Gastrolle in dem ARD-Sonntagskrimi. Der CDU-Vize und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen wird als er selbst im „Tatort: Das Team“, der an Neujahr (ARD, 20.15 Uhr) ausgestrahlt wird, auftreten.

„Das war ein aufregender Drehtag, auch mit Nervosität und mit viel Respekt vor den Profis am Set“, erzählte der 58-Jährige der „Bild am Sonntag“ über den Dreh. „Und das Gefühl zu wissen: Wenn man die kurze Szene vergeigt, müssen alle wieder von vorn anfangen.“ Als großer „Tatort“-Fan verfolge er seit langer Zeit die spannenden Fälle. Er habe sich daher sehr gefreut, als Regisseur Jan Georg Schütte ihn bat, den „Tatort“ mit einem Miniauftritt zu unterstützen.

Schreckliche Mordserie

Mit der Neujahrsfolge startet die ARD rasant ins „Tatort“-Jahr: Vier Kommissare unterschiedlicher Dienststellen wurden getötet. Ermittlerinnen und Ermittler aus verschiedenen Städten kommen zusammen, um die grausame Mordserie zu stoppen. Dabei sind unter anderem Peter Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt) von der Dortmunder Mordkommission sowie ihre Kollegin Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) aus Münster und Kommissar Rettenbach (Ben Becker) aus Oberhausen. In einer gut zweiminütigen Szene hält Armin Laschet als NRW-Ministerpräsident eine Ansprache an sieben Kommissare.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare