Nachschub für den Promi-Container

Promi Big Brother (Sat.1): TV-Sensation im Märchenknast - Nachzügler knacken alle Rekorde

Die Gerüchteküche um die achte Staffel „Promi Big Brother“ (Sat.1) kocht schon fast über. Jetzt ist die Sensation perfekt: vier Trash-TV-Kandidaten rücken nach.

  • „Promi Big Brother“ startet am 7. August um 20.15 Uhr auf Sat.1.
  • Die Kandidaten kämpfen um das Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro.
  • Schon vor dem Einzug in den Märchenwald gibt der große Bruder „Promi Big Brother“-Nachzügler bekannt.

Köln - Fast riss uns schon der Geduldsfaden. Nun enthüllte Sat.1 endlich die Namen der diesjährigen „Promi Big Brother"-Kandidaten. Aber Moment mal, ziehen wirklich nur 12 Promis in die zauberhafte Märchenwelt? Nein, weit gefehlt, jetzt platzte die Bombe. In der achten PromiBB-Staffel werden so viele Bewohner wie noch nie in dem wohl härtesten TV-Knast Deutschlands hausen. nordbuzz.de hat die Details zu Teilnehmer-Explosion.

Erstausstrahlung:13. September 2013
Länge:50 bis 211 Minuten
Sender:Sat.1
Besetzung:Jochen Schropp, Oliver Pocher, Jochen Bendel, Ilka Bessin, Melissa Khalaj, Martin Semmelrogge
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis

Promi Big Brother (Sat.1): Reality-TV-Event des Jahres startet am 7. August um 20.15 Uhr

Das Warten hat endlich ein Ende. Ab dem 7. August versorgt uns Sat.1 täglich mit dem neusten „Promi Big Brother“-Gossip der achten Staffel - natürlich nicht ohne das Moderatoren-Duo Jochen Schropp und Marlene Lufen. Erst kurz bevor das Reality-TV-Spektakel über den heimischen Bildschirm flimmert, ließ Sat.1 sich in die Karten schauen und enthüllte nach und nach heiße News zum härtesten TV-Knast Deutschlands.

Die „Promi Big Brother“-Nachzügler begeben sich in Märchenhaft (von links): Ramin Abtin, Simone Mecky-Ballack, Katy Bähm und Werner Hansch.

Drei Wochen lang kämpfen siegeshungrige C-Promis um Ruhm, Ehre und das satte Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro. Damit in diesem Jahr weder den TV-Zuschauern noch den „Promi Big Brother“-Kandidaten langweilig wird, hat sich Sat.1 eine Überraschung überlegt.

In diesem Jahr gibt es statt Schmuddel-Campingplatz und Luxus-Apartment eine Märchenwelt. Im Märchenschloss und im Märchenwald samt Holzpritsche und Dusche im Freien können sich die pöbelnden Promis unter dem wachsamen Auge des großen Bruders getrost in stolze Burgfräuleins, Zornböschen, Funkelstilzchen, knallharte Helden und Schneevipchen verwandeln.

Promi Big Brother (Sat.1): Kommentatoren-Legende Werner Hansch zieht in den härtesten TV-Knast Deutschlands

Auch wenn die ersten zwölf Namen der „Promi Big Brother“-Kandidaten Anfang der Woche in Stein gemeißelt wurden, wollte die Sat.1-Gerüchteküche einfach nicht aufhören zu brodeln. Gibt es etwa Nachzügler? Werden in der achten PromiBB-Staffel so viele Bewohner wie noch nie in der Trash-Märchenwelt hausen? Soll es statt 12 Kandidaten sogar insgesamt 16 Teilnehmer geben?

Jetzt ließ der TV-Sender die Bombe platzen: Ja, Ja und Ja! Zusätzlich zu den zwölf bereits bekannten Namen ziehen noch Ex-Spielerfrau Simone Mecky-Ballack, Drag-Queen Katy Bähm, die sich an ihre traumatische Vergangenheit nach ihrem Coming-out erinnert, Abnehm-Coach Ramin Abtin und die Kommentatoren-Legende Werner Hansch, der sich den Sat.1-Sieg holte, in die „Promi Big Brother“-Behausung. Welch Sensation noch vor Sendestart. Da dürfen wir uns auf Dramen, Skandale und Tränen freuen. Mit Tränen hatte Jenny übrigens auch kürzlich nach einem Regelverstoß.

Damit stellt der Fußball-Kommentator einen echten „Promi Big Brother“-Rekord auf. Denn mit seinen stolzen 81 Jahren ist Werner Hansch der älteste Kandidat in der Geschichte aller Reality-TV-Shows. Werner Hansch kämpfte in der Vergangenheit immer wieder mit Geld-Problemen aufgrund seiner Spielsucht. Da kommt doch der Einzug in den Märchenwald gerade recht - inklusive hübscher Gage. Aber wird der Sat.1-Opi trotz Rentenalters an sämtlichen Spielen teilnehmen und auf den harten Pritschen im Märchenwald liegen können? Wir lassen uns überraschen. Einen Rekord stellte auch Kandidat Sascha Heyna auf. Denn der PromiBB-Bewohner outete sich bereits in der ersten Folge als schwul.

Promi Big Brother (Sat.1): „The Biggest Looser“-Coach Ramin Abtin sorgt für Zucht und Ordnung

Scheint, als wäre die Zeit vorbei, in der man gemütlich bis 12 Uhr auf seiner Pritsche im Märchenwald oder dem federweichen King-Size-Bett liegt und sich den ein oder anderen Snack schmecken lassen. Stattdessen gibt es „Promi Big Brother“-Drill, Frühsport und einen strikten Ernährungsplan. So oder so ähnlich könnte die Welt der Sat.1-Kandidaten aussehen, wenn „The Biggest Looser“-Coach Ramin Abtin (48) in die den wohl härtesten TV-Knast Deutschlands eingezogen ist.

Mehrfach hat Ramin in der Abspeck-Show bewiesen, dass er Herausforderungen liebt, indem er BMI-Knallern zum neuen Ich verholfen hat. Aber ist er auch bereit für das PromiBB-Abenteuer? Zumindest kann man im Märchenwald bei trockenem Brot erstaunlich gut abspecken, wie der ein oder andere Trash-Kandidat in den vergangenen „Promi Big Brother“-Staffeln eindrucksvoll bewiesen hat. Doch steht der Gewinner längst fest? Denn „Promi Big Brother“-Star Ikke Hüftgold erkämpft sich den ersten Platz.

Neben Ramin Abtin und Werner Hansch begeben sich auch Ex-Spielerfrau Simone Mecky-Ballack, die an Tag 20 aus dem Promi-Container flog und Drag-Queen Katy Bähm in Märchenhaft ohne Bewährung. Sie werden den zwölf weiteren Kandidaten ordentlich Feuer unterm Hintern machen. Stellt die Chips und die kalten Getränke bereit - am 7. August um 20.15 Uhr startet die dreiwöchige „Promi Big Brother“-Party.

Rubriklistenbild: © Sat.1/Marc Rehbock & Sat.1/Willi Weber

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare