Trash-TV auf Sat.1

Promi Big Brother (Sat.1): Jochen Schropp schämt sich - Jugendsünde macht ihm zu schaffen

Auch ein Moderator-Fuchs wie Jochen Schropp macht mal Fehler. Der „Promi Big Brother“-Gastgeber verriet nun, welche Jugendsünde er immer noch bereut.

  • Promi Big Brother“ startet ab dem 7. August in die achte Runde.
  • Begleitet wird der TV-Spaß von Moderator Jochen Schropp
  • Der Sat.1-Star verrät, mit welcher Entscheidung aus seiner Jugend er noch immer zu kämpfen hat.

Köln - Bald schon steht Moderator Jochen Schropp für die Sat.1-Show „Promi Big Brother“ vor den Kameras. Dort wird der 41-Jährige die zwölf mehr oder weniger bekannten Trash-Teilnehmer auf ihrem Weg zu Ruhm und Ehre begleiten. Ganze drei Wochen wird uns das 1,87 Meter große Sternchen mit dem feinsten Gossip aus der Promi-WG versorgen - darauf freuen wir uns schon mächtig. Zum Einzug sind wir natürlich mit einem Live-Ticker dabei, insbesondere, da Sat.1 kurz vor dem Start noch einen neuen Rekord bekannt gibt.

Für seine TV-Karriere war der Container-Job wohl die beste Entscheidung, die Jochen Schropp hätte fällen können. Wie es aussieht, trifft der Schönling aber nicht immer so gute Entschlüsse. Der 41-Jährige verriet, dass er sich während seiner Jugend einen gigantischen Fehltritt leistete. Worum es geht? nordbuzz.de hat die Antwort.

Erstausstrahlung:13. September 2013
Länge:50 bis 211 Minuten
Sender:Sat.1
Besetzung:Jochen Schropp, Oliver Pocher, Jochen Bendel, Ilka Bessin, Melissa Khalaj, Martin Semmelrogge
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis

Promi Big Brother (Sat.1): Noch vor Beginn der Dreharbeiten - Kandidaten sorgen für reichlich Ärger

Jetzt dauert es nicht mehr lange. Am Freitag, 7. August, geht die langersehnte achte Staffel von „Promi Big Brother“ los. Zwölf mutige Container-Bewohner trauen sich in das Haus vom großen Bruder und möchten dort ihre Talente unter Beweis stellen. Vom Malle-Star bis zum Comedian ist in dieser Promi-Ausgabe alles mit dabei.

Schon vor Beginn der Dreharbeiten fielen einige Teilnehmer mit ihrem auffälligen Verhalten auf. So wetterte Malle-Onkel Ikke Hüftgold zum Beispiel heftig gegen die Medien. Das Handy des Z-Promis drohte dank etlicher Spekulations-Nachrichten regelrecht zu explodieren. Das passte dem Ballermann-Sänger natürlich gar nicht, sodass er seinem Ärger Luft machte.

„Promi Big Brother“-Moderator Jochen Schropp bereut sein Jugend-Tattoo (nordbuzz.de-Montage).

Auch Teilnehmerin Saskia Beecks sorgte für Aufruhr. Die 32-jährige BTN-Schauspielerin schmiss unerwartet das Handtuch und wird somit erst gar nicht in den Promi-Container im TV-Studio in Köln einziehen. Die LGBTQ-Aktivistin hat kurzerhand aus dem Kölner Hotel ausgecheckt, in dem sie sich einer zweiwöchigen Quarantäne unterzog. Auch bei „Promi Big Brother“ wird es dieses Jahr Corona-bedingt einige Veränderungen geben.

Für Saskia Beecks rückt nun die Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser nach und wird ihre Konkurrenten in Schach halten - keine Frage. Doch nicht nur die „Promi Big Brother“-Kandidaten sorgten in letzter Zeit für Schlagzeilen, auch der Moderator der Sat.1-Sendung schlägt Wellen. Jochen Schropp sprach während eines TV-Auftritts von einer Jugendsünde, die er ganz schön bereut.

Promi Big Brother (Sat.1): TV-Moderator Jochen Schropp bereut seine Tattoo-Jugendsünde

Der Moderator der wohl berühmtesten Trash-Show der Welt war vor dem „Promi Big Brother“-Start zu Gast in Steven Gätjens ProSieben-Sendung „Die! Herz! Schlag! Show!“. Dort fragte der 47-Jährige in die Runde, wer denn ein Tattoo habe. Erstaunlicherweise meldete sich Jochen Schropp und verriet, dass er sich in seiner Jugend einen Fehltritt leistete.

Ein Gecko-Tattoo zierte lange Zeit den Oberarm des Sat.1-Moderators. Die Abbildung des Reptils machte dem deutschen TV-Gesicht ganz schön zu schaffen, sodass er sich dazu entschied, das unauswaschbare Bild von seiner Haut entfernen zu lassen. Eine der bekanntesten Möglichkeiten zur Entfernung eines Tattoos ist die Lasertherapie, wahrscheinlich hat auch Jochen Schropp diese genutzt, um sich ein für alle Mal vom Gecko zu verabschieden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#GuMo 💫

Ein Beitrag geteilt von Schroppster (@jochenschropp) am

Moderator Steven Gätjen fragte das „Promi Big Brother“-Sternchen, warum er sich damals überhaupt ein Tattoo habe stechen lassen. Der 41-Jährige antwortete scherzend: „Weil es mit 18 ‚In‘ war. Es hätte auch eine Sonne auf meinem Bauch werden können.“ Zum Glück ist es dann doch ein Gecko geworden. Wie dem auch sei, das Tattoo gehört nun der Vergangenheit an. Jochen Schropp hat wohl nochmal Glück gehabt, dass mittlerweile so ziemlich alles möglich ist, sonst hätte das Reptil seinen Oberarm für den Rest seines Lebens geziert.

Promi Big Brother (Sat.1): Fette Premiere - Trash-Container ist auf TikTok am Start

Nicht nur neue Stars und neue Regeln sorgen bereits vor Drehbeginn der diesjährigen Staffel von „Promi Big Brother“ für Aufsehen. Die trashige Sat.1-Show feiert außerdem eine große Premiere im Netz. Fortan bekommen die Fans der Sendung ihre tägliche Promi-WG-Dosis auch auf TikTok. Das verriet zumindest der offizielle Instagram-Account der Sternchen-Show.

#PromiBB gibt‘s ab sofort auch auf TikTok: Einfach @sat.1 folgen und keine Clips mehr verpassen. Wer ist dabei?“. Ganz schön cool, oder? Jetzt wird so ziemlich jeder mit neuem Content aus der berühmtesten WG Deutschlands konfrontiert. Die nächsten Wochen werden heiß und trashig - versprochen!

Rubriklistenbild: © Daniel Naupold/picture alliance/dpa & SAT.1/Julian Essink/picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare