Neue Nominierungs-Regel

Promi Big Brother (Sat.1): Vier Knastis auf Abschussliste – „Prince Charming"-Star fliegt raus

In der Sat.1-Märchenwelt stand eine Entscheidung an. Dafür stellte der „große Bruder“ eine neue Nominierungs-Regel auf. Welcher „Promi Big Brother“-Kandidat flog raus?

  • Das „Promi Big Brother“-Finale steht kurz bevor. Sat.1 strahlt das Spektakel am Freitag (28. August) aus.
  • Jetzt geht es Schlag auf Schlag und der nächste Trash-Knasti musste die Märchenwelt verlassen.
  • Der „große Bruder“ änderte am Montag (23. August 2020) auch noch die Nominierungs-Regeln. Welcher „Promi Big Brother“-Kandidat musste sich verabschieden?

Köln – Das große „Promi Big Brother“-Finale ist zum Greifen nah. Am Freitag (28. August 2020) wissen wir endlich, welcher Promi sich die Trash-Krone greift und die 100.000 Euro einstecken darf. Doch dafür geht es jetzt Schlag auf Schlag. Der Ton wird rauer und die Regeln des „großen Bruders“ immer fieser. Nachdem an Tag 17 Sascha Heyna (45) aus der Märchenwelt gekickt wurde, musste einen Tag später gleich wieder jemand dran glauben.

Allerdings sollten dafür die Nerven der Kandidaten auch richtig schön blank liegen, weswegen „Promi Big Brother“ die Nominierungs-Regel änderte - davon wussten die „Schlossis“ und „Waldis" vorher jedoch rein gar nichts. nordbuzz.de weiß, was im Sat.1-Knast abging, wer auf der Abschussliste stand und wer schließlich seine Koffer packen musste.

Reality:Promi Big Brother
Jahre:seit 2013
Produktionsunternehmen:EndemolShine Germany
Moderation:Derzeitige Moderatoren: Jochen Schropp; (seit Staffel 2); Marlene Lufen; (seit Staffel 6)
Gewinner:Silvia Wollny, Benjamin Tewaag, David Odonkor, Aaron Troschke

Promi Big Brother (Sat.1): Kandidaten verlassen das TV-Märchenland – freiwillig oder unfreiwillig

Die Sat.1-Märchenwelt haben schon so einige „Promi Big Brother“-Kandidaten verlassen müssen - freiwillig oder auch weniger freiwillig. Denken wir da nur mal an Elene Lucia Ameur (26), die seit der Kindheit ein schweres Trauma plagt. Sie gab die Chance auf die Big-Brother-Krone kurz nach Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser (27) und Krawall-Bursche Senay (44) ab. Und das sind nur diejenigen, die nicht von der restlichen Märchenwelt-Truppe oder den Zuschauern rausgekickt wurden, sondern von selbst das Handtuch schmissen.

„Prince Charming“ Aaron Koenigs musste sich schlussendlich von den Kandidaten aus der Märchenwelt verabschieden. Auch Simone Mecky-Ballack stand auf der Abschussliste (nordbuzz.de-Montage).

Na, und dann waren da noch diejenigen, die einfach keiner mochte und die Deutschlands härtesten TV-Knast doch bitte so schnell wie möglich wieder verlassen sollten. Komisch nur, dass Drag-Queen und Sat.1-Oberzicke Katy Bähm (27) dann immer noch im Rennen ist. Auf der Exit-Liste standen auf jeden Fall schon so einige: Claudia Kohde-Kilsch (56), Jasmin Tawil (38), Alessia Millane Herren (18), Udo Bönstrup (25) und Adela Smajic (27) sowie Sascha Heyna (45) mussten in den vergangenen Wochen Abschied von ihren ach so liebgewonnen „Promi Big Brother“-Kollegen nehmen.

Promi Big Brother (Sat.1): Fake-Ranking setzt Knast-Kandidaten gewaltig zu - Aaron belegt letzten Platz

Aber das einfache Nominieren wäre ja auf Dauer langweilig, deswegen denkt sich „der große Bruder“ immer wieder fiese kleine Spielchen und Regeländerungen für seine „Schlossis“ und „Waldis“ aus. Erst kürzlich ging es um ein Ranking, bei dem sich die Kandidaten anhand der Frage „Wer ist echt und wer ist fake?“ einordnen mussten. War ja klar, dass es dabei so richtig kracht. Besonders Dauer-Pöblerin Katy Bähm und ihr Kumpel „Prince Charming“ Aaron Koenigs (25) waren not amused über das Ergebnis.

Da an Tag 18 (24. August) wieder eine Entscheidung anstand, schusterte sich „Promi Big Brother“ noch schnell ein weiteres Ranking zusammen. Da Nachrücker und Gelb-Fanatiker Aaron Koenigs nach dem letzten in eine emotionale Krise gestürzt war, hatte „der große Bruder“ Erbarmen, was das Thema anging. Dieses Mal ging es also nicht um „real oder fake“, sondern darum, wer den „Promi Big Brother“-Sieg am meisten verdient hätte, weiß nordbuzz.de.

Promi Big Brother (Sat.1): Fan-Anrufe sichern Simone Mecky-Ballack - „Prince Charming" Aaron muss gehen

Bei dieser Frage waren sich alle Trash-Knastis einig: Ganz oben musste sowohl Trash-Opi Werner Hansch (81), der kürzlich Kumpel Reiner Calmund seine finanziellen Sorgen beichtete, als auch Kathy Kelly (57) stehen. Wie nicht anders zu erwarten, belegte Pöblerin Katy Bähm (27) einer der hinteren Plätze. Woraufhin sich die Drag-Künstlerin wieder wie die Axt im Wald benahm und herumwetterte. Auch Simone Mecky-Ballack (44), die an Tag 20 aus dem Promi-Container flog und Aaron Koenigs (25) gehörten zu den Platzierten, die einen Gewinn nach Meinung ihrer „Promi Big Brother“-Kollegen am wenigstens verdient hätten.

Was den „Promi Big Brother“-Kandidaten allerdings zum Zeitpunkt des Rankings noch nicht bewusst war, ist, dass der Letztplatzierte automatisch auf die Nominierungsliste rutschen sollte. Schlussendlich traf es Nachrücker Aaron Koenigs und Bier-Pong-Verliererin Simone Mecky-Ballack. Doch warum nicht Katy Bähm? Die hatte sich bei einem Sauf-Spiel gegen die ehemalige Spielerfrau nämlich den Nominierungsschutz geholt. Simone erhielt dafür die rote Karte, die sie automatisch dem Publikums-Voting aussetzte. Zwar hätte sie diese weitergeben können, doch zur Freude der anderen vertraute sie auf ihre Fans.

Die Knast-Bewohner setzten zudem noch Emmy Russ (21) und Ramin Abtin (48) auf die Abschussliste. Da Simones Fanbase tatsächlich hinter ihr zu stehen schien und fleißig für sie anriefen, sicherte sich die Ballack-Ex dadurch den weiteren Verbleib in der „Promi Big Brother“-Märchenwelt. Am Ende war nur noch Gay-Prince Aaron übrig. Er sollte es am Ende dann auch sein, der den Sat.1-Knast verlassen musste. Ein Glück verabschiedete er sich mit einer Prise weniger Drama als die ganzen anderen und zog still und heimlich davon. Adieu, Aaron!

Rubriklistenbild: © Willi Weber/Sat.1

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare