Märchenhaft auf Bewährung

Promi Big Brother (Sat.1): Traumhafte Trash-Butze – Kerkerhaft statt Schmutz-Camping

„Promi Big Brother“ startet am 7. August um 20:15 Uhr auf Sat.1. Statt Schmuddel-Campingplatz und Luxus-Apartment wartet auf die Kandidaten eine Märchen-Welt.

  • „Promi Big Brother“ (Sat.1) startet am 7. August um 20:15 Uhr.
  • Zwölf Stars und Sternchen kämpfen um das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro.
  • Statt Schmuddel-Campingplatz oder Luxus-Apartment wartet auf die Kandidaten eine Märchen-Welt.

Köln - Es waren einmal zwölf Stars und Sternchen, die loszogen, um ihr großes Glück in der Welt von „Promi Big Brother“ zu finden. Wie ein Märchen lesen sich auch die Regie-Anweisungen der „Promi Big Brother“-Macher, allerdings ähneln sie eher einem Schauer-Märchen statt einem „Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende“-Märchen. Denn statt verwunschenem Schloss, liebevollen Feen und sprechenden Tieren, gibt es in der achten Sat.1-Staffel nur zwölf pöbelnde Promis, ein Schloss und einen Kerker.

Erstausstrahlung: 13. September 2013
Länge:50 bis 211 Minuten
Sender:Sat.1
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis
Besetzung:Jochen Schropp, Oliver Pocher, Jochen Bendel, Ilka Bessin, Melissa Khalaj, Martin Semmelrogge

Promi Big Brother (Sat.1): Achte Staffel des Promi-Containers startet am 7. August

Jahr für Jahr ziehen rund ein Dutzend mehr oder minder bekannte Promis in den Promi-Container. Unter dem wachsamen Auge des großen Bruders wurde bei „Promi Big Brother“ auf Sat.1 gestritten, gekämpft und geweint. Und das alles nur, um am Ende das satte Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro abzustauben, wie nordbuzz.de berichtet.

Statt Schmuddel-Campingplatz und Luxus-Apartment wartet auf die „Promi Big Brother“-Kandidaten eine Märchen-Welt. (Montage)

Auch in der achten Staffel „Promi Big Brother“ kämpfen zwölf Stars und Sternchen um Ruhm und Ehre. Zwar müssen wir uns noch etwas gedulden, bis die Sat.1-Trash-Show ab dem 7. August über die heimische Mattscheibe flimmert und das Geheimnis rund um die Kandidaten gelüftet wird. Doch der Sender wirft uns nach und nach kleine Brotkrumen hin, um uns die Warterei zu versüßen. Erinnert uns ein wenig an Grimms Märchen „Hänsel und Gretel“. Auch wenn unser Weg nicht zur bösen Hexe führt, sondern zum großen Bruder.

Promi Big Brother (Sat.1): Sender versorgt Trash-Fans mit geballter Promi-Container-Ladung

In diesem Jahr wird einiges anders. Treue Sat.1-Fans werden mit einer geballten „Promi Big Brother“-Ladung versorgt. Denn das XXL-Trash-Spektakel flimmert ab dem 7. August immer montags und freitags zur besten Prime-Time über den Bildschirm. Mit dabei ist das Moderatoren-Duo Jochen Schropp (41) und Marlene Lufen (49). In der Finalwoche, ab dem 24. August, bekommen wir sogar eine tägliche „Promi Big Brother“-Dosis um 20.15 Uhr auf Sat.1. Damit auch ja niemand vor dem heimischen Bildschirm einschläft, kicken die Sat.1-Promis bereits am vierten Tag die erste Kandidatin aus der Märchenwelt.

Und es kommt noch besser. Denn „Promi Big Brother“ trotzt der Corona-Krise und setzt auch in diesem Jahr auf ein Live-Publikum unter freiem Himmel - natürlich unter strenger Berücksichtigung der gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. Knapp 100 treue Trash-Fans können mitfiebern, wenn sich der erste Zoff im Promi-Container entlädt, die Stars und Sternchen sich die Köpfe einschlagen und dabei ihren heimlichen Favoriten anfeuern.

Promi Big Brother (Sat.1): Kerker statt Schmuddel-Campingplatz - Märchenwelt wartet auf Trash-Kandidaten

Doch auf was müssen sich die Trash-Kandidaten gefasst machen, wieder auf einen Schmuddel-Campingplatz oder ein Luxus-Apartment? Der „Promi Big Brother“-Trailer lässt nun erahnen, dass auf die Trash-Kandidaten eine Märchen-Welt samt Schloss und Kerker wartet: „Der große Bruder hielt Ausschau nach bunten, leuchtenden und glamourösen Zeitgenossen und nahm Zornböschen, Funkelstilzchen, Schneevipchen und Konsorten in Märchenhaft“. Das hätte den Gebrüdern Grimm sicherlich gefallen.

Bild (Achtung. Artikel hinter Paywall) konnte einen ersten Blick auf das „Promi Big Brother“-Showgelände in den Kölner MCC-Studios werfen und siehe da: die Sat.1-Macher arbeiten an einer mittelalterlichen Szenerie samt Schloss und Kerker - also eine waschechte Zeitreise in die Promi-Container-Vergangenheit. Kandidaten-Anwärter war beispielsweise Schlagerstar Ikke Hüftgold, der meldete sich jetzt allerdings mit einem klaren Statement zur Showteilnahme.

GZSZ-Star Jasmin Tawil (37), Comedian Udo Bönstrup (24), die Schweizer Bachelorette Adela Smajic (27), Rotlicht-Legende Bert Wollerheim (69), „Köln50667“-Star Carolina Noeding (28) und Konsorten bekommen also die einmalige Chance, in ihrem Leben, König und Burgfräulein bei „Promi Big Brother“ zu spielen. Auch Tennis-Legende Claudia Kohde-Kilsch, die als erste Kandidatin aus der Sat.1-Show gekickt wurde, buhlt um die Gunst des großen Bruders, wie *mannheim24.de berichtet. Inzwischen sind vier neue Kandidaten bekannt geworden. Aber Vorsicht, der Fall im Promi-Container ist wie immer tief, ähm, schmutzig. Und so wird aus märchenhaftem Sein bittere Märchenhaft, ohne Bewährung. Wer überlebt den Promi-Knast? *mannheim24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/picture alliance/dpa & Willi Weber/SAT.1

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare