Entspannter Abgang in Köln

Promi Big Brother (Sat.1): Adela Smajic fliegt aus Märchenwelt– „Beton“-Mischa vermisst seine Süße

Adela Smajic muss den „Promi Big Brother“-Container verlassen. Sie ist entspannt, doch Lover Mischa Mayer sehnt sich schon jetzt nach der Schweizer Bachelorette. 

Köln – Die entscheidende Woche der 2020-Staffel von „Promi Big Brother“ auf Sat.1 hat am Freitag, 21. August 2020 begonnen. Jetzt fliegt jeden Tag ein Promi aus dem Märchenwald. Damit ist dann auch die Chance auf die 100.000 Euro Preisgeld dahin. Doch die Schweizer Bachelorette Adela Smajic nimmt ihre „Niederlage“ äußerst gelassen – was steckt hinter der Fassade und wer wird Smajic im Märchenwald vermissen?

Erstausstrahlung:13. September 2013
Sender:Sat.1
Länge:50 bis 211 Minuten
Gewinner:Silvia Wollny, Benjamin Tewaag, David Odonkor, Aaron Troschke
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis - Publikumspreis

Promi Big Brother (Sat.1): Adela Smajic verrät, warum die PBB-Niederlage kein Problem ist

PBB-Fans haben derzeit kaum eine freie Minute. Jeden Tag fliegt ein Kandidat aus dem Märchenwald, jeden Tag gibt es eine Show – bis zum Finale am Freitag, 28. August. Dann müssen die verbleibenden Promis abschließend um die 100.000 Euro Preisgeld kämpfen. Bisher sind mit Claudia Kohde-Kilsch (56), Jasmin Tawil (38), Alessia Herren (18) und Udo Bönstrup (26) bereits vier Kandidaten ausgeschieden. Zuletzt hat sich das Publikum zwischen Udo Bönstrup und Ramin Abtin entscheiden, nordbuzz.de berichtet ausführlich. An Tag 16 muss nun Adela Smajic gehen – für die Schweizerin offenbar kein großes Problem.

Das Publikum hatte am 22. August die Wahl, ob es Adela Smajic (27) oder Werner Hansch (82), der sich den Sat.1-Sieg holte, vor die Tür setzen möchte. Der ehemalige Sportreporter Hansch hat mit Reiner Callmund einen guten Freund außerhalb vom Märchenwald. Auch seine Gesundheit spielt wohl nicht mehr so wirklich mit. Ein Exit wäre also nicht das schlechteste für den älteren Hansch gewesen.

Doch Hansch hat keinen freiwilligen Exit gemacht – noch nicht. Freiwillig ausgeschieden sind bereits Jennifer Frankhauser (27), Senay Güler (44) und die "Berlin - Tag & Nacht"-Schauspielerin Elene Lucia Ameur. Nun wurde allerdings gewählt und rausgeflogen ist Adela Smajic, doch die geht entspannt mit der vermeintlichen Niederlage um.

Adela Smajic muss den Märchenwald verlassen – jetzt gibt es wieder „Schoki“ für die Bachelorette. (nordbuzz.de-Montage)

Promi Big Brother (Sat.1): So entspannt verlässt die Schweizer Bachelorette den Märchenwald

Am Samstagabend, 22. August entscheidet das Publikum von „Promi Big Brother“ auf Sat.1, dass Adela Smajic gehen muss. Doch auch in ihrer kurzen Zeit im Märchenwald hat die Schweizerin schon für einige Highlights gesorgt. Besonders in Erinnerung bleibt wahrscheinlich ihr ewiger Flirt mit Mischa Mayer. Die beiden haben das „Was sich liebt, das neckt sich“-Motto bis zum Ende durchgezogen. Ob da wirklich etwas in der Luft war? Mischa Mayer wird die hübsche Schweizerin auf jeden Fall vermissen und auch für diese war Mischa eine „Bezugsperson“ im Märchenwald.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Fesselnde Blicke, ein Lächeln, Zärtlichkeiten und die schönen Worte❤️ Unsere liebe Adela nimmt sich gerne viel Zeit, um jemand Neuen kennenzulernen - ich kann mir gut vorstellen, dass die Beiden im Märchenland genügend Zeit hatten, tiefgründige und ernste Gespräche zu führen. Die Turteltauben hat man in den letzten @promibb-Folgen nämlich oft zusammen gesehen. Und genau das sucht Adela: Jemanden, mit dem man sich unterhalten kann – jemanden, der sie so sieht, wie sie wirklich ist und für das sieht, was sie ist❤️ Seit gestern sind sie vorerst getrennt. Adela befindet sich derweil nämlich noch im Märchenwald🧚🏼 "Ich vermisse dich! Es ist so komisch ohne dich", ruft Adela sehnsüchtig über die Schlossmauer. Mischa will auch nicht ohne sie sein und verspricht unserer lieben Adela, dass er sie heute ins Märchenschloss holt. Ob es heute Abend zu einer märchenhaften Reunion kommt? ✨Das seht ihr um 22:15 Uhr, in @sat.1 🥰 #mischadela? Was meint ihr? 😍🤭 #teamadela #promibigbrother #promibb #promibb2020 #sat1

Ein Beitrag geteilt von Adela Smajic Promi Big Brother (@adela.smajic) am

Und auch Adela Smajic hat im Container etwas vermisst, das fast genauso schön (oder schöner?) wie die Liebe ist: Schokolade, beziehungsweise „Schoki“, wie Smajic nach ihrem Exit im Gespräch mit dem Moderations-Team Marlene Lufen und Jochen Schropp zugab. Das „Schoki“ wurde natürlich in feinstem Schweizer Dialekt gesprochen. Auf den müssen die „Promi Big Brother“-Zuschauer nun verzichten. Im Abschiedsgespräch verrät Adela Smajic auch, dass sie eigentlich entspannt geht, sogar ziemlich erleichtert ist. Als Fan stellt sich da die Frage – wer möchte hier eigentlich im Container bleiben und gewinnen? Bisher gingen die Abgänge den „Verlierern“ recht leicht von der Hand. Sascha Heyna sorgte bei seinem Auszug jedoch dafür, dass die Kandidaten einen fetten Regelverstoß begingen.

Promi Big Brother (Sat.1): Finale Woche im Märchenwald – wer gewinnt die 100.000 Euro?

Die Schweizerin Adela Smajic ist raus. Wo es für sie nun weitergeht, ist unklar. Sie hat Medienwissenschaften und Soziologie an der Universität Basel studiert, als Moderatorin viel im Fernsehen gearbeitet und wurde durch ihre Rolle als Bachelorette beim Schweizer Sender 3 Plus bekannt. Mit dem Mann, der dort ihr Herz erobern konnte, blieb sie allerdings nur einen Monat zusammen. Für den Lokalsender TeleBasel kann Adela Smajic nun wieder als Wetter-Reporterin arbeiten, bei „Promi Big Brother“ auf Sat.1 hat sie ja nicht mehr viel zu tun.

Aktuell fliegt jeden Tag ein weiterer Promi aus dem Märchenwald. Am Freitag, 28. August 2020 steht dann das große Finale bei „Promi Big Brother“ an. nordbuzz.de hält PBB-Fans mit aktuellen News und Gerüchten über Wasser. In der praktischen Kandidaten-Übersicht von „Promi Big Brother“ sind alle aktuellen Rauswürfe und Einzüge zu sehen. Am Freitag wird sich dann herausstellen, ob der Redaktion-Favorit gewinnt oder das Finale so unspektakulär wie der Abgang von Adela Smajic wird. Nach Adela musste jetzt auch Aaron Königs den Promi-Container verlassen. Auf ihn folgte Ramin Abtin nach einem krassen Geständnis.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/Willi Weber/dpa/picture alliance/SAT.1

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare