Ab sofort können Prime-Kunden ab 1,99 Euro einzelne „Channels“ hinzubuchen

Pferdesport, Angler-Tipps, Hollywood-Klassiker: Amazon auf vielen Kanälen

+
Dokus bis zum Abwinken: „GEO television“ ist der wohl hochkarätigste unter mehreren Dokusendern, die Prime-Kunden ab sofort über den Service Amazon Channels hinzubuchen können.

Ein hübscher Bonus für Prime-Kunden, vielleicht irgendwann auch mehr als das: Nachdem Amazon Channels 2015 in den USA startete, ist der zubuchbare Service ab sofort auch in Deutschland verfügbar.

Nein, Amazon bringt HBO nicht auf deutsche Bildschirme. Auch nicht die anderen großen US-Programme Showtime oder AMC, wie zuletzt spekuliert wurde. Noch nicht. Tatsächlich wirkt das hierzulande verfügbare Angebot des neuen, Prime-exklusiven Dienstes Amazon Channels ziemlich dünn verglichen mit dem, was US-Kunden heute schon in der Channels-Ecke bei Amazon Video finden. Die individuelle, Special-Interest-freundliche Gestaltbarkeit des Amazon-Programms stellt zum Start den größten Trumpf des neuen Dienstes dar, der gerade in Deutschland, Österreich und Großbritannien gestartet ist.

Ab sofort haben Prime-Kunden die Möglichkeit, zusätzlich zum bereits vorhandenen Angebot einzelne Kanäle hinzuzubuchen. Insgesamt 25 „Channels“ stehen zum Start zur Wahl , sie sind monatlich kündbar, und die Preise liegen jeweils zwischen 1,99 Euro und 7,99 Euro. Was es so bei Amazon Video bisher noch nicht gab: Einige der Kanäle sind wie im klassischen TV auch als lineare Programme verfügbar - und es gibt Live-Sport! Exklusive Inhalte finden sich in den Channels nicht, aber: Die Kunden können sich entsprechend ihrer Vorlieben gezielt ihr eigenes Programm zusammenstellen. Quasi Unterhaltung „à la carte“, wie Managing Director Alex Green das Konzept bei einer Vorab-Präsentation in München umschrieb.

Einer der größten Vorteile der Amazon Channels liege laut Green darin, dass der Kunde anders als beim klassischen Pay-TV keine umfangreichen Pakete buche. „Von Live-Sport bis Kinderfernsehen, von Arthouse über Filmklassiker bis zu beliebten TV-Serien - Amazon Channels ermöglicht Kunden, genau das zu sehen, was sie sehen wollen.“ Vor allem müssen sie hier eben auch nur für das bezahlen, was sie sehen wollen.

Was gibt es nun also zu sehen auf diesen 25 Kanälen, die Amazon Channels als eine Art Content-Plattform ausspielt? Vor allem ... Spezielles. Während das reguläre Amazon-Prime-Programm mit eigenproduzierten Originals (etwa „The Man in the High Castle“) und exklusiven lizensierten Serienhits („American Gods“) ein sehr breites Publikum anvisiert, gehen die Channels in die Nische. Da gibt es die Dokusender „Historama“, „Terra X“ und „GEO television“, „MGM“ und „Studio Universal Classics“ mit bewährten Hollywood-Klassikern, den „Nautical Channel HD“ für Wassersport-Fans, „Motorvision TV“ für PS-Freaks, „Horse & Country TV HD“ für Pferdefreunde oder „Waidwerk“ für passionierte Angler und Jäger. Besonders interessant: Mit „Turk On Video“ ist in Deutschland sogar ein komplett türkischsprachiger Sender dabei.

Pferdesport und Angler-Tipps? Zugegeben: Die ganz großen Brecher sind zum Start von Amazon Channels nicht dabei. Selbst bei „sportdigital HD“ muss der Kunde sich mit der zweiten britischen und der ersten chinesischen Fußball-Liga begnügen. Trotzdem darf man davon ausgehen, dass jeder der Sender sein Publikum finden wird. Und abgesehen davon kommt da noch mehr, wie Alex Green verspricht: „Wir fangen gerade erst an, weitere Channels folgen in den kommenden Monaten.“

Vielleicht kommen mittelfristig zumindest noch ein paar der erhofften Knaller hinzu: In den USA startete Amazon Channels bereits 2015 mit knapp 30 Sendern, heute sind etwa 100 Kanäle buchbar - darunter eben auch HBO (unter anderem bekannt für „Game of Thrones“), Starz („Outlander“), Showtime („Homeland“), AMC („The Walking Dead“) und Cinemax („The Knick“). Sollte es Amazon gelingen, ähnliche Deals auch für den deutschsprachigen Raum abzuschließen, würde aus dem hübschen Bonus für Prime-Kunden eine echte Bereicherung für die hiesige TV-Landschaft.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare