Regionalkrimi

„Der Pass“: Sky dreht deutsche „Die Brücke“-Adaption

+
In den Alpen lässt Sky ab Herbst „Der Pass“ drehen.

Für das Genre des Regionalkrimis sind hierzulande bislang vor allem die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender zuständig. Und bald auch Sky: Der Pay-TV-Anbieter arbeitet derzeit an der Thrillerserie „Der Pass“, die im deutsch-österreichischen Grenzgebiet spielt.

Die Serie, die von Motiven des dänisch-schwedischen Erfolgsformats „Die Brücke - Transit in den Tod“ inspiriert sein soll, spielt in der Nähe von Berchtesgaden. Genau auf der Grenze zwischen Österreich und Deutschland wird eine Leiche gefunden. Ein Duo mt Ermittlern aus beiden Ländern ist schon bald einem Serienmörder auf der Spur.

Gedreht wird „Der Pass“ ab Herbst unter Aufsicht der Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann („Willkommen bei den Hartmanns“, „4 Blocks“), für Drehbücher sowie Regie der acht Folgen zeichnen Cyrill Boss und Philipp Stennert verantwortlich, über die Besetzung wurde noch nichts bekannt.

„Mit 'Der Pass' dürfen sich Sky-Kunden auf die nächste außergewöhnliche deutsche Sky Original Production freuen“, verspricht Marcus Ammon von Sky. „Als große Fans der dänisch/schwedischen 'Brücke' freuen wir uns, eine ähnlich vielschichtige Geschichte mit ambivalenten Figuren und unvorhersehbaren Twists aus Deutschland heraus zu entwickeln.“

Eine Ausstrahlung bei Sky ist für das kommende Jahr geplant.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare