Pandemie-Spezial

„In ein paar Wochen ist Schluss“: So hart trifft die Corona-Krise die „Goodbye Deutschland“-Stars

Danni Büchner muss in der Corona-Krise ihren Alltag völlig neu strukturieren.
+
Danni Büchner muss in der Corona-Krise ihren Alltag völlig neu strukturieren.

Das öffentliche Leben in Deutschland kommt schrittweise zum Erliegen - die Corona-Krise hat das Land fest im Griff.

Doch auch im Ausland leiden Deutsche unter der Pandemie - daran erinnert VOX in einem sehr kurzfristig produzieren Special seiner Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland“.

Bereits am kommenden Montag, 23. März, 20.15 Uhr, zeigt der Kölner Sender Folge eins des zweiteiligen Corona-Specials. Den Zuschauern begegnen bekannte und beliebte Protagonisten wie das auf Mallorca lebende Bodybuilder-Ehepaar Caro und Andreas Robens. Die beiden mussten ihre Fitnessstudios auf Anweisung der spanischen Behörden schließen. „Ein paar Wochen kommen wir noch aus. Dann ist Schluss“, artikulieren sie im Beitrag Existenzängste. Erste Mitarbeiter mussten bereits entlassen werden.

„Goodbye Deutschland“: Erste Entlassung im „Schnitzel House“

Auch Danni Büchner muss ihren Alltag nach der landesweit verhängten Ausgangssperre völlig neu strukturieren. Die diesjährige Dschungelcamp-Teilnehmerin und Witwe von Kult-Auswanderer Jens Büchner muss Homeschooling, Haushalt und Kinderbespaßung unter einen Hut kriegen. Auch auf der Baleareninsel sind Kitas und Schulen geschlossen worden.

Für Peggy und Steff Jerkel stehen - ebenfalls auf Mallorca - die Restaurantpläne auf der Kippe. Schlagersängerin Isi Glück hat nach der Schließung der Ballermann-Instituton Megapark keine Einnahmequelle mehr. Auch nach Florida blicken die „Goodye Deutschland“-Macher: Petra und Andreas Lehmann müssen in ihrem „Schnitzel House“ zwei Mitarbeiter entlassen. Ihre Auswanderer-Erfolgsgeschichte erfährt den ersten großen Knick.

Teil zwei des „Goodbye Deutschland“-Specials zur Corona-Pandemie läuft eine Woche später, am Montag, 30. März, 20.15 Uhr.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare