Pocher hilft Michael Wendler

Oliver Pocher (RTL): Zoff mit Wendler-Daddy - fiese Anschuldigungen in TV-Show

Oliver Pocher begrüßte Manfred Weßels in seiner RTL-Show „Pocher - gefährlich ehrlich!“. Doch der Zoff mit dem Wendler-Daddy ging in Runde zwei.

  • Oliver Pocher legte sich kürzlich mit Michael Wendlers Vater an.
  • Manfred Weßels droht dem Comedian aus Hannover sogar mit einer Anzeige.
  • Nun war der Wendler-Papa zu Gast in Oliver Pochers Show „Pocher - gefährlich ehrlich“.

Hannover - Oliver Pocher hat ein riesiges Bashing-Problem - und was für eins. Nachdem der RTL-Comedian aus Hannover wochenlang über Michael Wendler und seine Ehefrau Laura Müller hergezogen ist, musste auch der Vater des Schlagerstars dran glauben.

Doch Wendler-Dad Manfred Weßels ließ sich die Gemeinheiten von Oliver Pocher gefallen und schoss mächtig zurück. In der neuen Folge der RTL-ShowPocher - gefährlich ehrlich“ platzte dem Vater von Michael Wendler der Kragen, nachdem er zuvor vom Comedian extra eingeladen wurde. nordbuzz.de hat alle Infos über den Pocher-Weßels-Wendler-Eklat im Live-Fernsehen.

Ehepartnerinnen:Amira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)
Geboren:18. Februar 1978 (Alter 42 Jahre), Hannover
Größe:1,70 Meter
Kinder:Nayla Alessandra Pocher, Elian Pocher, Emanuel Pocher
Eltern:Gerhard Pocher, Jutta Pocher

Oliver Pocher (RTL): Vater von Michael Wendler will seinen Sohn und RTL-Comedian anzeigen

Oliver Pocher ist schon lange für seinen rücksichtslosen Humor und seine fiesen Sprüche bekannt. Vor allem Schlagerstar Michael Wendler und seine Ehefrau Laura Müller mussten schon des Öfteren von der Bashing-Suppe des Comedians kosten.

Als wäre das nicht schon genug, nahm Oliver Pocher ausgerechnet den Vater des Schlagersängers auf die Schippe. In seiner TV-Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ parodierte der Comedian aus Hannover den Wendler-Papa und stellte Manfred Weßels öffentlich bloß.

Das passte dem 72-Jährigen so gar nicht, vor allem weil er seit mehr als 14 Jahren keinen Kontakt mehr zu seinem prominenten Sohn Michael Wendler hat und aus dem ganzen Pocher-Wendler-Streit rausgehalten werden möchte. Infolge der Manfred Weßels-Parodie müssen Oliver Pocher und auch sein eigener Sohn Michael Wendler mit einem Schreiben der Polizei rechnen, wie nordbuzz.de berichtet. Gesagt getan, der Wendler-Daddy erstattete Anzeige und Oliver Pocher wurde von der Polizei für eine Anhörung vorgeladen.

Oliver Pocher lud Manfred Weßels in seine RTL-Show ein und schoss sich damit selbst ins Bein (Montage).

Für den RTL-Comedian aus Hannover ist es nicht das erste Mal. Kürzlich bekam er wegen seiner Bashing-Attacken gegen Anne Wünsche einen Maulkorb vom Hamburger Landgericht aufgesetzt. Das hält Oliver Pocher aber nicht von weiteren Angriffen ab, immerhin gibt es ja noch die seine Geheimwaffe, Ehefrau Amira.

Oliver Pocher (RTL): Vater von Michael Wendler zieht Anzeige gegen Comedian nicht zurück - Komiker schießt scharf zurück

Oliver Pocher setzte noch einen drauf und lud Manfred Weßels in die Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ ein. So sollte sich Manfred Weßels im RTL-Studio mal äußern können. Wollte der Comedian so die Anzeige gegen sich verhindern oder neues Öl ins Bashing-Feuer gegen Schlagerstar Michael Wendler und Ehefrau Laura Müller gießen?

Wie dem auch sei, mit der Einladung von Manfred Weßels hat sich Oliver Pocher eindeutig ins eigene Bein geschossen. Der Wendler-Papa wird seine Anzeige wohl nicht zurücknehmen: „Wenn die Leute schon mit dem Finger auf dich zeigen, das geht wirklich zu weit. Das will ich mir nicht gefallen lassen, das müssen Sie auch verstehen. Das ist keine Comedy mehr“, erklärte er Oliver Pocher. Wow, da hat Manfred Weßels dem RTL-Comedian in seiner Show „Pocher - gefährlich ehrlich“ die Butter vom Brot genommen.

Doch Oliver Pocher wäre nicht Oliver Pocher, wenn er nicht sofort einen provokanten Spruch nachgeschoben hätte: „Meinen Sie nicht, dass Sie Ihre Rente besser verwenden sollten, als sie in einen Prozess zu stecken, den Sie sowieso verlieren werden?“ Ups, der hat gesessen. Oliver Pocher ist und bleibt einfach der frechste Comedian, den Deutschland derzeit zu bieten hat. Schließlich machte Oliver Pocher auch schon RTL-Bachelorette Gerda Lewis fertig.

Oliver Pocher (RTL): Manfred Weßels schießt gegen Schlagerstar - Comedian springt Michael Wendler zur Seite

Natürlich nutzte Manfred Weßels seinen Auftritt bei „Pocher - gefährlich ehrlich“ natürlich auch, um mal wieder schlecht über seinen Sohn Michael Wendler zu sprechen: „Was er mir angetan hat, wissen die Leute da draußen gar nicht. Ich bin jeden Tag mit ihm rausgefahren und habe nachts mit den Discotheken telefoniert, damit sie ihn mal aufnehmen“, erklärte der Vater des Schlagerstars bei Oliver Pocher. Er sei für die erfolgreiche Karriere seines Sohnes verantwortlich, behauptete der 72-Jährige live.

Weiter erzählte der Vater von Michael Wendler im RTL-Studio: „Ich habe seit 14 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm und keine CD von ihm zu Hause“. Schuld an der Funkstille sei der frisch verheiratete Schlagerstar selbst: „Ich habe vor 13 Jahren versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen, er hat sich dreimal verleugnen lassen. Dafür erzählt er in der Presse weiter Lügengeschichten über mich.“

Nach den brutalen Anschuldigungen, die Manfred Weßels in der RTL-Show gegenüber seinem Sohn äußerte, verteidigte Oliver Pocher seinen ehemaligen Erzfeind sogar: „Wir haben uns die Parodie nicht gemeinsam ausgedacht. Michael Wendler ist Thema in dieser Sendung, aber er ist nicht Autor.“

Der RTL-Comedian ist echt wandlungsfähig. Haut Oliver Pocher in der einen Sekunde gnadenlos auf Influencer & Co. drauf, zögert er keinen Moment, um Freunden und Kollegen beizustehen. So weich kennt man den 42-Jährigen eigentlich gar nicht. Ob wohl die unerwartete Schwangerschaft seiner Ehefrau Amira Pocher Schuld an Olis einfühlsamen Verhalten hat? Wir sind gespannt auf die nächste „Pocher - gefährlich ehrlich“-Folge.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa & Henning Kaiser/picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare