Livia Gaiser spielt Shirins Cousine

Neuzugang bei „GZSZ“ sorgt für Stress

Leyla (Livia Gaiser, links) bereitet ihrer Schwester Nazan (Vildan Cirpan, rechts) und ihrer Cousine Shirins (Gamze Senol) jede Menge Sorgen.
+
Leyla (Livia Gaiser, links) bereitet ihrer Schwester Nazan (Vildan Cirpan, rechts) und ihrer Cousine Shirins (Gamze Senol) jede Menge Sorgen.

Neuzugang für Deutschlands erfolgreichste Daily: Livia Gaiser wird ab sofort in die Gastrolle der Leyla Akinci schlüpfen.

Ihr Debüt in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ feiert die 23-Jährige in der 6.995. Folge, die am heutigen Mittwoch, 22. April, um 19.40 Uhr auf RTL ausgestrahlt wird.

Leyla ist Nazans (Vildan Cirpan) jüngere Schwester und somit Shirins (Gamze Senol) Lieblingscousine. Erst kürzlich hatten die beiden Cousinen wieder zusammengefunden. Nun sorgt Lieblingscousine Leyla für neuen Streit in der Familie: „Es wird auf jeden Fall einige spannende Familienangelegenheiten geben, die nicht immer harmonisch ablaufen“, erklärte Livia Gaiser und beschreibt ihre Rolle wie folgt: „Leyla ist ein richtiges Energiebündel und wirft damit auch immer ziemlich viel über den Haufen. Sie liebt vor allem das spontane Leben und die Freiheit. Meine Rolle ist sehr gerade raus - allerdings oft im falschen Moment. Sie hat dafür immer einen Plan B und lässt sich nicht unterkriegen. Es wird auf keinen Fall langweilig mit ihr.“

Mit ihrem neuen Engagement zeigt sich die Schauspielerin schon jetzt zufrieden: „Am Set bei GZSZ habe ich mich direkt wohlgefühlt. Der Start hätte echt nicht besser laufen können.“ Ihre TV-Premiere werde sie trotz Corona zwar „mit Freunden feiern - aber leider nur per Videokonferenz!“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare