RTL-Daily

Neues Gesicht bei GZSZ: Birgit Würz will für „Aufregung im Kiez“ sorgen

Birgit Würz ist demnächst in der RTL-Daily "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen.
+
Birgit Würz ist demnächst in der RTL-Daily „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen.

Manche Fans dürften sie noch aus der RTL-Serie „Alles was zählt“ kennen: Im Jahr 2008 trat Birgit Würz dort erstmals in der Rolle der Nadja Roschinski auf.

Nun stößt die Schauspielerin zu einem neuen Format: Ab Herbst ist die 53-Jährige in der RTL-Daily „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (montags bis freitags, 19.40 Uhr) zu sehen.

Patrizia Araya heißt die Rolle, die sie dort übernehmen wird. Erste Einzelheiten zu der Figur hat Würz in einem Interview mit dem Sender RTL verraten: So sei Patrizia es gewohnt, „großzügig zu leben - finanziell und in ihrer Beziehung!“ Mit dieser Eigenschaft werde sie schon bald anecken, wie Würz weiter verrät: „Patrizia bringt ordentlich Aufregung in den Kiez, jedenfalls da, wo sie andockt! Denn damit hat niemand gerechnet - und sie selbst am wenigsten! Und natürlich gibt es ein schönes, wildes und unorthodoxes Geheimnis, dass sie mit jemandem verbindet. Auf alle Ver- und Entwicklungen die sich aus alledem ergeben, können sich die Zuschauer jedenfalls freuen!“

Die ersten Tage am Set hat Würz, nach eigenen Angaben, schon hinter sich. Natürlich seien diese „aufregend“ gewesen: „Alle Kollegen und das ganze Team, vor allem aber meine Spielpartner, sind toll und sehr kollegial. Ich freue mich sehr, mit ihnen arbeiten zu können. Und Lampenfieber hatte ich natürlich auch - normal!“

Birgit Würz wurde am 18. Januar 1967 in Bad Homburg geboren. Nach ihrem Schauspielstudium in Zürich trat sie sowohl im Theater, als auch im Fernsehen in verschiedenen Rollen auf. Neben „Alles was zählt“ spielte Würz in den ARD-Serien „Rote Rosen“ (2010-2011) und „Verbotene Liebe“ (2011).

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare