Von Regisseur Kai Wessel

Neuer ARD-Film: Was, wenn Rechtspopulisten hierzulande die Macht übernehmen?

+
Regisseur Kai Wessel (links) dreht derzeit in Südafrika mit Maria Simon, Fabian Busch und Athena Strates (rechts).

Es ist eine beunruhigende Vision, die der ARD-Film „Auf der Flucht“ entwirft: In naher Zukunft haben in Deutschland und anderen europäischen Ländern Rechtspopulisten die Macht übernommen, Minderheiten und Andersdenkende werden verfolgt und zur Flucht gedrängt.

Der Film von Regisseur Kai Wessel nach einem Drehbuch von Eva Zahn und Volker A. Zahn sowie Gabriela Zerhau dreht die derzeitigen Flüchtlingsströme um: Afrika ist hier das gelobte Land, hier warten Freiheit und wirtschaftliche Entfaltungsmöglichkeiten. Auch Rechtsanwalt Jan Schneider (Fabian Busch) muss zusammen mit seiner Familie seine deutsche Heimat verlassen, um in Südafrika ein neues Leben beginnen zu können.

Der WDR/ARD Degeto-Fernsehfilm wird derzeit in Südafrika gedreht und soll im kommenden Winter ausgestrahlt werden. Neben Fabian Busch sind unter anderem Maria Simon sowie die südafrikanischen Nachwuchsschauspieler Athena Strates und Ben Gertz zu sehen.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare