„Lebenslieder“

Neue Musik-Talkshow mit Max Mutzke: Promis singen sich durch den Soundtrack ihres Lebens

Gemeinsam mit Sänger und Gastgeber Max Mutzke und seiner Band singen sich die Gäste der neuen Musik-Talkshow "Lebenslieder" (Dienstag, 21. Januar, 22.50 Uhr, ARD) durch die Songs, die ihr Leben prägten.
+
Gemeinsam mit Sänger und Gastgeber Max Mutzke und seiner Band singen sich die Gäste der neuen Musik-Talkshow „Lebenslieder“ (Dienstag, 21. Januar, 22.50 Uhr, ARD) durch die Songs, die ihr Leben prägten.

Welche Lieder gibt Schauspielerin Annette Frier wohl unter der Dusche zum Besten, und bei welchen Interpreten dreht die Schauspielerin das Autoradio lauter? Antworten auf diese Fragen könnte die erste Folge einer neuen Musik-Talkshow im Ersten liefern.

In „Lebenslieder“, erstmals am Dienstag, 26. Januar, um 22.50 Uhr, in der ARD zu sehen, unterhält sich Moderator Max Mutzke mit seinen Gästen über deren Lieblingsmusik. Welches Lied verbinden sie mit welcher Situation und welcher Lebensphase?

Gemeinsam mit Sänger und Gastgeber Max Mutzke, der 2004 für Deutschland beim Eurovision Song Contest ins Rennen ging, und dessen Band monoPunk singt sich zum Auftakt also Annette Frier durch den Soundtrack ihres Lebens. Die musikalische Talksendung hat die Intention, über die Lieder, welche den Werdegang ihrer Gäste prägten, dem Zuschauer ein „unterhaltsames und bewegendes Poträt“ zu präsentieren.

Alle Gäste stehen bereits fest

Für die kommenden drei Sendungen, die am 9., 16. sowie 23. Februar, jeweils Samstag, um 22.50 Uhr, im Ersten ausgestrahlt werden, stehen die Gäste bereits fest: In der zweiten Ausgabe wird Comedian Bülent Ceylan zu Gast sein, eine Woche später begrüßt Max Mutzke Entertainerin Barbara Schöneberger zum Duett. In der vierten und zunächst letzten Folge „Lebenslieder“ präsentiert der Violinist Daniel Hope die Musik, die sein bisheriges Leben beeinflusste.

Die Federführung der 45-minütigen Folgen unterliegt dem rbb. Auch WDR, BR, NDR sowie Radio Bremen sind an der Koproduktion beteiligt. Unter welchen Sicherheitsvorkehrungen die Aufzeichnungen erfolgen, ist noch unklar. Schließlich ist gemeinsames Singen während der Corona-Pandemie keineswegs unproblematisch.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare