Der „King“ in neuer Rolle

Neue Animationsserie: Netflix macht Elvis zum Spion

+
Der „King of Rock and Roll“ als Geheimagent? Klingt absurd, ist aber die Prämisse der neuen Netflix-Serie „Agent King“. Wann die Animationsserie über Elvis Presley starten wird, ist noch nicht bekannt.

Er brachte die Frauen zum Kreischen, die Männer zum Tanzen und die Musikkritiker zum Schwärmen: Elvis Presley wird von seinen Fans bis heute als „King of Rock'n'Roll“ verehrt, auch wenn die Musiklegende bereits vor 42 Jahren verstarb.

Anlässlich seines Todestages am 16. August nutzte Netflix die Gelegenheit, eine neue Animationsserie über den Interpreten von Hits wie „Jailhouse Rock“ oder „Blue Suede Shoes“ anzukündigen. In „Agent King“ wird sich Presley, wie es der Titel schon vermuten lässt, allerdings nicht mit Mikrofon und Gitarre bewaffnen. Der Streaminganbieter schickt ihn stattdessen als Geheimagent in den Kampf gegen das Verbrechen. Zwar wird Elvis auch in der Serie als Sänger zu sehen sein, allerdings nur um seinen wahren Job zu verschleiern.

Maßgeblich an der Serie, zu der noch kein Starttermin bekannt ist, beteiligt sind Elvis' Ex-Frau Priscilla und der Sänger John Eddie. „Seit Elvis ein kleiner Junge war, träumte er immer davon, der Superheld im Kampf gegen das Verbrechen zu sein und die Welt zu retten“, sagte Priscilla Presley dem „Hollywood Reporter“. Dank der Serie bekomme er nun posthum die Möglichkeit, die Welt zu retten. Als Showrunner und Drehbuchautor zeichnet sich Mike Arnold („Archer“) verantwortlich.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare