Streamingdienste

Netflix beendet Drosselung der Bitrate

Bald können Netflix-Hits wie „Haus des Geldes“ wieder in bester Qualität genossen werden.
+
Bald können Netflix-Hits wie „Haus des Geldes“ wieder in bester Qualität genossen werden.

Netflix-User in Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich schon bald auf die vollständige Bitrate des Streaminganbieters freuen: Wie die IT-Website golem.de berichtet, hebt der Konzern die Drosselung derzeit schrittweise wieder auf.

In wenigen Tagen soll der Vorgang abgeschlossen sein. Im Gegensatz dazu will Prime Video vorerst an der Drosselung festhalten. Dies habe ein Amazon-Sprecher gegenüber golem.de bestätigt. Demnach solle die Netzwerkkapazität in den jeweiligen Ländern weiter geprüft werden.

Mitte März hatte die EU-Kommissarin Thierry Breton Streaminganbieter gebeten, den Datenverbrauch ihrer Dienste zu reduzieren. Auf diese Weise sollte verhindert werden, dass das Netz aufgrund erhöhtem Arbeiten aus dem Home Office im Zuge der Corona-Pandemie überlastet wird. Neben Amazon und Netflix hatte auch der neue Streaming-Dienst Disney+ seine Bitrate reduziert. User in Deutschland können hier bislang nicht auf die Dolby-Atmos-Tonspuren zugreifen. Der Konkurrent AppleTV+ hingegen entschied sich, die maximal mögliche Auflösung zu reduzieren: Full-HD- oder eine höhrere Auflösung sind für Abonnenten vorerst nicht mehr möglich.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare