Am 10. August im ZDF

Was nervt an Deutschland? Vor der Wahl fragt Jochen Breyer bei den Bürgern nach

+
Jochen Breyer fragt nach: „Was stört Sie an Deutschland?“

Im Grunde geht es den Deutschen ja gut. Gemeckert, beschwert und geschimpft wird dennoch allerorten und bei jeder Gelegenheit. Warum eigentlich? ZDF-Reporter Jochen Breyer wollte dieser Frage nachgehen - und fragte zunächst online nach: „Was stört Sie an Deutschland?“

In den sozialen Netzwerken erntete die Kampagne großes Interesse - obwohl oder gerade weil sich so manche Bürger gerade von den öffentlich-rechtlichen Medien nicht vertreten fühlen. Einige der Menschen, die der sonst vom Fußball bekannte Breyer unter dem Hashtag #wasmichandeutschlandstört antworteten, ging der Journalist kurzerhand besuchen.

Herausgekommen ist die ZDF-Reportage „Am Puls Deutschlands. Jochen Breyer unterwegs vor der Wahl“ (Donnerstag, 10. August, 23.15 Uhr), in der sich der junge Sport-Moderator wenige Wochen vor der Bundestagswahl auf Reise durch das Land begibt, um herauszufinden „was die Menschen bewegt“. Ob Flüchtlinge, Altersarmut oder soziale Gerechtigkeit - die angesprochenen Themen sind vielfältig; zudem werden sie inhaltlich von befragten Experten eingeordnet.

Man merkt den Öffentlich-Rechtlichen vor der Wahl an, dass sie dem verbreiteten „Lügenpresse“-Vorwurf mit neuen Konzepten begegnen. Bereits die ZDFneo-Reihe „Volksvertreter“ (seit 29. Juni, donnerstags, 22.15 Uhr) beschreitet eine ähnliche, bürgernahe Berichterstattung.

teleschau - der mediendienst GmbH

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare