Quoten-Debakel für „Die Lüge, die wir Zukunft nennen“

„Nervig und chaotisch“: Zuschauer strafen Münchner „Polizeiruf 110“ ab

Der „Polizeiruf 110: Die Lüge, die wir Zukunft nennen“ mit Verena Altenberger kam bei den Zuschauern gar nicht gut an.
+
Der „Polizeiruf 110: Die Lüge, die wir Zukunft nennen“ mit Verena Altenberger kam bei den Zuschauern gar nicht gut an.

Die Sonntagskrimis im Ersten sind verwöhnt in Sachen Zuschauerzahlen.

Nur in ganz wenigen Ausnahmen gehen sie nicht als Sieger im Quotenduell mit ZDF, RTL und Co. vom Platz. Doch der neue „Polizeiruf 110“ aus München wurde bei der Einschaltquote abgewatscht - die Zuschauer waren offenbar zu weiten Teilen überfordert von der Handlung, einige äußerten sich über die sozialen Medien verstört und empört.

„Die Lüge, die wir Zukunft nennen“ war der zweite Fall für Verena Alternberger als neue Münchner „Polizeiruf“-Kommissarin betitelt. Unter der Regie von Alt-Meister Dominik Graf („Im Angesicht des Verbrechens“) ging es um illegale Börsengeschäfte und Polizeikorruption. Sehen wollten diesen extravagant erzählten und geschnittenen Krimi jedoch nur 5,03 Millionen Zuschauer, was einem für ARD-Sonntagabend-Verhältnisse sehr mageren Marktanteil von 14,9 Prozent entspricht. Der „Polizeiruf“ musste sich sogar der ZDF-Märchenadaption „Frau Holles Garten“ mit Cornelia Froboess in der Titelrolle geschlagen geben. Zum Vergleich: In der Regel erreichen „Tatorte“ um die 9 Millionen Zuschauer, die erfolgreichsten Filme sogar weit über 10 Millionen. Der zuvor gesendete „Polizeiruf 110“ mit den Rostocker Ermittlern König und Bukow kam im Herbst auf 8,88 Millionen Zuseher und 26,3 Prozent Marktanteil.

Bei der Kritik kam die mit vielen Rückblenden rasant geschnittene Folge „Die Lüge, die wir Zukunft nennen“ überwiegend positiv an. Viele Zuschauer hingegen ließen in den sozialen Netzwerken ihrem Frust über das unkonventionelle Stück freien Lauf: „Schon in den ersten zehn Minuten nur Verwirrung und anstrengende Bilder. Das muss ich mir nicht antun, bin raus und das sehr gerne“, schreibt eine Userin bei Facebook - und eine andere: „Total nervig und mir zu chaotisch.“ Selbst die Zuschauer, die bei der Stange blieben, zogen mitunter ein kritisches Fazit: „Wir haben durchgehalten bis zum Schluss. Tat weh, aber geschafft. Bin glücklich, einen der historisch schlechtesten Polizeirufe gesehen zu haben.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare