Finale der UEFA Champions League

Mit 12,79 Millionen Zuschauern: Bayern-Triumph erreicht Top-Quote des Jahres

Das diesjährige Finale der UEFA Champions League zwischen FC Bayern München und Paris Saint-Germain schalteten 12,79 Millionen Zuschauer ein - die neue Rekordquote in diesem Jahr.
+
Das diesjährige Finale der UEFA Champions League zwischen FC Bayern München und Paris Saint-Germain schalteten 12,79 Millionen Zuschauer ein - die neue Rekordquote in diesem Jahr.

Das ZDF sicherte sich vergangenen Sonntagabend die besten Zuschauerquoten des bisherigen Jahres 2020: Insgesamt schalteten 12,79 Millionen Zuschauer das Finale der UEFA Champions League zwischen dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain ein - und konnten live den 1:0-Sieg der Bayern mitverfolgen.

Das entspricht einem Marktprozent von 39,9 Prozent.

Damit wurde die bisherige Jahres-Top-Quote geknackt: Im März schalteten 12,24 Millionen Zuschauer die „Tagesschau“ im Ersten ein, als die Corona-Pandemie die Nachrichten dominierte. Sogar das „heute journal“ zur Halbzeit sahen 12,38 Millionen Zuschauer. Nicht mitgerechnet wurden 1,04 Millionen Zuschauer, die sich das Spiel bei Sky ansahen, sowie nicht ermittelte Streaming-Zuschauer von Sky, ZDF und DAZN. Mit dem Sieg komplettierten die Bayern ihren zweiten Triple-Sieg nach 2013 - mit einem Tor des französischen Fußballstars Kingsley Coman.

Allerdings bedeutete das keine Einbußen bei den anderen Sendern: Der Wunsch-„Tatort“ mit dem Titel „Mord auf Langeoog“ im Ersten wurde von 6,10 Millionen Menschen geschaut, ProSieben konnte mit „Predator - Upgrade“ 1,82 Millionen Zuschauer anlocken. Ein durch und durch gelungener Abend für Fernseh-Deutschland.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare