Beim US-Sender NBC

„The Fast and the Furious“-Produzenten bringen „Miami Vice“ zurück ins Fernsehen

+
Crocket (Don Johnson, links) und Tubbs (Philip Michael Thomas) ermittelten in 111 Folgen von „Miami Vice“ (auf DVD und BD erhältlich). Jetzt ist ein Reboot der Serie geplant.

In den 80-ern war „Miami Vice“ eine der erfolgreichsten Serien im amerikanischen Fernsehen. Jetzt kommt der Hit zurück auf die Bildschirme. Wie das US-Magazin „Variety“ berichtete, arbeiten die Produzenten der „The Fast and the Furious“-Reihe an einer Neuauflage der Kultserie.

Das Reboot soll beim US-Sender NBC ausgestrahlt werden, die Drehbücher von Peter Macmanus auf der Originalserie basieren. Wer in den Hauptrollen zu sehen sein wird, ob womöglich Superstar Vin Diesel mit von der Partie ist und wann „Miami Vice“ ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Die Originalserie lief von 1984 bis 1989 mit insgesamt 111 Folgen im amerikanischen und auch deutschen TV. Darin gingen die Undercover-Polizisten James „Sonny“ Crockett (Don Johnson) und Ricardo Tubbs (Philip Michael Thomas) in Miami auf Verbrecherjagd.

Der jetzt verkündete Reboot ist nicht die erste Neuauflage der Serie: Bereits 2006 lief ein Remake in den Kinos, für das Colin Farrell und Jamie Foxx vor der Kamera standen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare