Martin-Schulz-Solo bei Sandra Maischberger

+
Martin Schulz will nächster Bundeskanzler werden: Im Herbst tritt der 61-Jährige gegen Angela Merkel an.

Nach drei verlorenen Landtagswahlen sieht es düster aus für Martin Schulz.

Der SPD-Kanzlerkandidat braucht Erfolge, zumal ihm auch parteiintern vorgeworfen wurde, nicht präsent genug zu sein. Tatsächlich ist seine Gegenkandidatin, die Bundeskanzlerin Angela Merkel, weitaus häufiger im deutschen Fernsehen zu sehen als Schulz. Mit einem Auftritt bei Sandra Maischberger will der SPD-Mann nun an seiner Präsenz arbeiten: In ihrer Talkshow „Maischberger“ empfängt die ARD-Moderatorin am Mittwoch, 24. Mai, 22.45 Uhr, den Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten.

Maischberger fragt Martin Schulz in einem ausführlichen Einzelinterview, wie er seine Chancen auf das Kanzleramt einschätzt. Außerdem sind die kürzlich veröffentlichten Leitlinien des SPD-Wahlprogramms für die Bundestagswahl Thema der Sendung.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare