„Schlag den Star“

Mario Basler attackiert „Suppenkaspar“ Frank Rosin: „Dann kann er nur noch Püriertes essen“

Bevor Frank Rosin (links) und Mario Basler am Samstag bei „Schlag den Star“ aufeinandertreffen, teilten die Kontrahenten schon einmal einige „Nettigkeiten“ aus.
+
Bevor Frank Rosin (links) und Mario Basler am Samstag bei „Schlag den Star“ aufeinandertreffen, teilten die Kontrahenten schon einmal einige „Nettigkeiten“ aus.

Dass Mario Basler im Fernsehen kein Blatt vor den Mund nimmt, dürfte sich herumgesprochen haben.

In diversen Fußball-Talks zeigt sich der 51-Jährige regelmäßig meinungsstark und lässt insbesondere am Verhalten junger Fußballprofis kein gutes Haar. Wie ProSieben nun bekannt machte, gibt sich der Ex-Mittelfeldspieler mit dem Zauberfuß am kommenden Samstag (1. Februar, 20.15 Uhr) live bei „Schlag den Star“ die Ehre. Seinem Ruf als - unterhaltsames - TV-Großmaul wird Basler schon vorab gerecht.

„Frank Rosin? Das ist doch der Suppenkasper von kabel eins“, provoziert Basler in einer Sendermitteilung. Schon vor dem Wettkampf zählt er seinen Konkurrenten an: „Der Rosin kann vielleicht Sahne schlagen, aber mich nicht! Wenn ich mit ihm fertig bin, kann der nur noch Püriertes essen.“ Trotz Baslers Verbalattacke denkt Frank Rosin aber offenbar gar nicht daran, den Kopf vorzeitig in den Sand zu stecken.

Stattdessen giftet der TV-Koch zurück: „Die Show ist für mich ein 15-Gänge-Menü, und am Ende schicke ich den Basler ohne Abendbrot ins Bett.“ Passend zu Baslers Fußballer-Vergangenheit legt Rosin nach: „Sorry, Mario, du bist halt Mittelfeld. Hier muss man aber schon ganz vorne spielen, um zu gewinnen.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare