„Confederate“

Neue Serie: Das haben die „Game of Thrones“-Macher als nächstes vor

+
D.B. Weiss (links) und David Benioff arbeiten an einer neuen Serie. Mit „Game of Thrones“ hat das Projekt allerdings nichts zu tun.

David Benioff und D.B. Weiss, die Schöpfer von „Game of Thrones“, haben verraten, woran sie nach dem Ende der Fantasyserie arbeiten wollen: Wie „Variety“ berichtet, haben sich die Showrunner mit dem Sender HBO auf ein neues Projekt namens „Confederate“ geeinigt.

Die Serie - deren Konzept stark an Amazons „The Man in the High Castle“ einnert - soll in einer alternativen Welt spielen, in der sich die amerikanischen Südstaaten nach dem Bürgerkrieg erfolgreich vom Norden abgespalten haben. Im neu entstandenen südlichen Staat ist auch in der „Gegenwart“ die Sklaverei noch nicht abgeschafft, eine entmilitarisierte Zone trennt die beiden Nationen. Die Handlung soll mehreren Charakteren im Norden und im Süden folgen - darunter Freiheitskämpfer, Sklavenjäger, Politiker und Journalisten.

„Wir haben jahrelang über 'Confederate' diskutiert, ursprünglich als Konzept für einen Spielfilm“, zitiert „Variety“ Benioff und Weiss. „Aber unsere Erfahrung mit 'Game of Thrones' hat uns gezeigt, dass es keine bessere Möglichkeit zum Geschichtenerzählen gibt als HBO.“

Derzeit arbeiten Benioff und Weiss noch an „Game of Thrones“: Die siebte Staffel der Serie läuft derzeit weltweit im Fernsehen (in Deutschland bei Sky Atlantic HD, montags, 20.15 Uhr), die achte und letzte Staffel soll spätestens Anfang 2019 anlaufen. Erst dann wollen sich Weiss und Benioff ihrem neuen Projekt widmen. An den bis zu vier geplanten Ablegern zu „Game of Thrones“ werden sie hingegen nicht beteiligt sein.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare