„Free European Song Contest“

Live bei ProSieben: Stefan Raab kündigt Alternative zum ESC an

Stefan Raab plant für Mitte Mai eine Alternative zum ESC.
+
Stefan Raab plant für Mitte Mai eine Alternative zum ESC.

Nicht nur beim deutschen Teilnehmer Ben Dolic sorgte die Absage des diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) für Ernüchterung - auch viele Fans machten ihrer Enttäuschung in den sozialen Medien Luft.

Jetzt planen ProSieben und Stefan Raab eine Alternative zum ESC: den „Free European Song Contest“. Das teilte der Sender am Dienstag mit. Details sind noch nicht bekannt, nur so viel: Die Veranstaltung soll am Samstag, 16. Mai, um 20.15 Uhr, live aus Köln übertragen werden - „natürlich werden bei der Produktion alle aktuellen gesetzlichen Auflagen und die Vorgaben der Gesundheitsbehörden erfüllt“, versichert ProSieben. Welche Musiker ins Rennen gehen und welche Länder teilnehmen, wurde noch nicht verraten.

„Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten viele Menschen miteinander. Dies ist die Geburtsstunde eines neuen, freien europäischen Songwettbewerbs“, lässt sich Stefan Raab zitieren, der 2015 eigentlich sein Karriereende im TV verkündet hatte. ProSieben-Chef Daniel Rosemann ergänzt: „Stefan Raab liebt Musik. Stefan Raab liebt die europäische Idee. Wir freuen uns über die großartige Möglichkeit, Europa in diesen Zeiten mit einem neuen Musikwettbewerb zu leben und zu feiern.“ Raab hatte ab 1998 mehrere deutsche ESC-Beiträge mitverantwortet, unter anderem komponierte er „Guildo hat euch lieb!“ für Guildo Horn, entdeckte Max Mutzke und verhalf 2010 Lena Meyer-Landrut zum Sieg. Im Jahr 2000 trat Raab selbst beim ESC an.

Aufgrund der Corona-Krise hatte die European Broadcasting Union Mitte März verkündet, den ESC in diesem Jahr nicht wie geplant in Rotterdam auszurichten. „Die Gesundheit von Künstlern, Mitarbeitern, Fans und Besuchern sowie die Situation in den Niederlanden, Europa und der Welt stehen im Mittelpunkt dieser Entscheidung“, hieß es.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare