ZDFneo zeigt „Liebe. Jetzt!“

Liebe in Zeiten der Pandemie: Neue Serie über Beziehungen in der Coronakrise

Jürgen Vogel und Natalia Belitski sind Teil der neuen ZDF-Serie „Liebe. Jetzt!“
+
Jürgen Vogel und Natalia Belitski sind Teil der neuen ZDF-Serie „Liebe. Jetzt!“

Welche Auswirkungen hat die derzeitige weltweite Selbstisolation auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen? Wie liebt es sich in Zeiten der Pandemie? Diesen Fragen möchte die neue ZDFneo-Serie "Liebe.

Jetzt!" unter der Regie von Pola Beck und Tom Lass auf den Grund gehen. Ab Freitag, 1. Mai, 10 Uhr, werden die insgesamt sechs Folgen in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereitstehen. Zwei Tage später, am Sonntag, 3. Mai, strahlt ZDFneo das Format um 21.45 Uhr am Stück aus.

„Liebe. Jetzt!“ ist eine Anthologie-Serie: Jede Folge behandelt eine andere Kurzgeschichte über eine Beziehung in Zeiten von Corona: Den Auftakt macht „Plötzlich Paar“ mit dem Schauspielpaar Jürgen Vogel und Natalia Belitski. Als Thorsten und Jana unterziehen sich die beiden aufgrund der ungewohnten Nähe einer Paartherapie. „Ja, nein, vielleicht?“, fragt sich die Studentin Lucy (Lea Zoe Voss) in der gleichnamigen zweiten Folgen, denn sie kommt ihrem Schwarm Max (Leonard Scheicher) trotz räumlicher Distanz plötzlich näher.

Ferngesteuerte Kameras

Die Episode „Der Kuss“ erzählt von einer Situation aus dem Homeoffice: Während sich Heiner (Sebastian Schwarz) und seine Kollegin Aylin (Maryam Zaree) zunehmend vermissen, sucht Heiners Frau Meike (Marie Burchard) unerwartet wieder seine Nähe. Als Merle kümmert sich Nina Gummich in der Folge „Was sich liebt ...“ um ihren Vater (Bernhard Schütz), wobei sie nicht nur an ihm plötzlich neue Seiten entdeckt. In der Episode „Nachtschwärmer“ lernt Lena (Isabel Thierauch) durch Online-Bekanntschaften (Kara Schröder und Mehmet Ate?çi), was wirklich im Leben zählt. Zum Abschluss erzählt die sechste Episode „Ain't no sunshine ...“, wie das frisch getrennte Paar Tom (Aleksandar Jovanovic) und Bella (Clelia Sarto) durch die gemeinsame Selbstisolation wieder zusammenfindet.

„Liebe. Jetzt!“ wurde laut ZDFneo unter Einhaltung der örtlichen Corona-Regeln produziert. Viele der Schauspieler agierten entweder allein oder mit ihren realen Lebenspartnern am Set. Regieanweisungen erhielten sie via Videokonferenz und Handy. Sämtliche Kameras seien dabei ferngesteuert worden.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare