„Soko München“

Letzte Klappe: So emotional verabschiedet sich „ein Stück Fernsehgeschichte“

Sie gehen in die letzte Runde der „Soko München“ (von links): Christofer von Beau (Franz Ainfachnur), Bianca Hein (Katharina Hahn), Gerd Silberbauer (Arthur Bauer), Mersiha Husagic (Resi Schwaiger) und Joscha Kiefer (Dominik Morgenstern).
+
Sie gehen in die letzte Runde der „Soko München“ (von links): Christofer von Beau (Franz Ainfachnur), Bianca Hein (Katharina Hahn), Gerd Silberbauer (Arthur Bauer), Mersiha Husagic (Resi Schwaiger) und Joscha Kiefer (Dominik Morgenstern).

Vor mehr als 40 Jahren, am 2.

Januar 1978, nahm sie im Zweiten ihre Ermittlungsarbeit auf: die „Soko 5113“. Seitdem entwickelte sich die Sonderkommission aus München im ZDF zum Dauerbrenner. Doch nun ist ein „Stück Fernsehgeschichte“ endgültig beendet worden. In der bayerischen Landeshauptstadt fiel die finale Klappe einer Krimiserie, die zahlreiche Ableger nach sich gezogen hat.

„Eine Ära geht zu Ende. Nach 42 Jahren haben wir heute unseren letzten Drehtag. Wir möchten uns von ganzem Herzen bei Euch bedanken, dass Ihr über all die Jahre so zahlreich eingeschaltet habt.“ Mit diesen emotionalen Worten in den sozialen Medien kommentierten die Serien-Verantwortlichen einen sicherlich nicht einfachen Tag des Abschieds. Zum endgültigen Finale nach der letzten Klappe stand aber im Vordergrund, was man erreicht habe. „Ganz besonders wollen wir auch unserem gesamten Team DANKE sagen! Ein Team, das stets mit Herzblut und Einsatz dabei war und die SOKO München zu dem gemacht hat, was sie heute ist: ein Stück Fernsehgeschichte!“, hieß es in dem Post weiter.

Dass die „Soko München“, ihre Ermittlungen einstellen wird, war bereits bekannt. Die Formatabsetzung, die das ZDF erst im August mitgeteilt hatte, kam für viele überraschend. Auch die Darsteller selbst wurden offenbar kalt erwischt. Der Schauspieler Joscha Kiefer etwa, der seit 2010 die Rolle des Dominik Morgenstern spielte, äußerte sich enttäuscht, aber auch dankbar auf Instagram: „Was für ein trauriger Tag. Ich bin so stolz, dass ich über neun Jahre lang ein Teil dieser tollen Serie sein durfte, dass ich so lange Zeit das Glück hatte Kommissar 'Dominik Morgenstern' zu spielen.“ Und auch Mersiha Husagic, die erst in diesem Jahr die Rolle der Theresa „Resi“ Schwaiger übernommen hat, blickt auf Instagram mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück: „Eine Ära geht zu Ende... Es ist schade und unfassbar traurig, aber ich bin glücklich, dabei gewesen zu sein!“

Die definitiv letzten Folgen der Krimi-Vorabend-Legende sind ab 2. Dezember im Zweiten zu sehen. Sie laufen immer montags, 18 Uhr.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare