Krimikult an Ostern: Das Erste zeigt "Sherlock"-Special

+
Für ein Serienspecial reisen Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, links) und Dr. Watson (Martin Freeman) zurück ins viktorianische England.

Eigentlich spielt die britische Erfolgsserie "Sherlock" im London von heute.

Für ein Special der BBC-Produktion reisen der berühmte Detektiv Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) und sein Assistent Dr. Watson (Martin Freeman) aber zurück ins Jahr 1895. "Sherlock - Die Braut des Grauens" heißt die von Fans mit Spannung erwartete Sonderfolge, das Erste zeigt die Episode am Ostermontag, 28. März, 21.45 Uhr, rund vier Monate nach der Erstausstrahlung im britischen Fernsehen. "Die Braut des Grauens" spielt vor der vierten Staffel, die voraussichtlich 2017 Premiere feiern wird, und lässt die Serienhelden zurück in die Welt von Sherlock-Holmes-Erfinder Arthur Conan Doyle reisen. Selbstverständlich müssen Holmes und Watson auch im viktorianischen England ihrer Berufung nachgehen: Nach ihrem Selbstmord scheint der Geist von Mrs. Ricoletti die Straßen Londons unsicher zu machen. Wenig später wird ihr Mann tot aufgefunden. Holmes und Watson nehmen die Ermittlungen auf.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare