Kokolores-Kochen

Kitchen Impossible (Vox): Gemüse lässt Tim Mälzer verzweifeln

Tim Mälzer steht kurz vorm Wahnsinn. „Kitchen Impossible“ verlangt dem Hamburger TV-Koch alles ab. Geben ausgerechnet Karotten ihm jetzt den Rest?

Berlin – Nach dem unterhaltsamen „Kitchen Impossible“-Staffelauftakt am Valentinstag geht die Vox-Kochshow am Sonntag, 21. Februar, in die nächste Runde. Auf Kochprofi Tim Mälzer wartet eine große Herausforderung. Gestellt bekommt er diese von Daniel Gottschlich, seines Zeichens Sternekoch aus Köln. Der 38-Jährige weiß ganz genau, womit er seinem Kontrahenten ein Bein stellen kann. Als Mälzer die „Kitchen Impossible“-Box öffnet, ist es um ihn geschehen. Und das nicht im positiven Sinne.

Erstausstrahlung:23. Dezember 2014
Episoden:39 (+ 4 Weihnachts-Editionen + 3 Best-ofs) in 5 Staffeln
Länge:ca. 180 Minuten
Ausstrahlungsturnus:wenn im Programm: wöchentlich; (sonntags, bei Erstausstrahlung)
Produktionsunternehmen:Endemol Shine Germany
Besetzung:Tim Mälzer, Lucki Maurer

Kitchen Impossible (Vox): Tim Mälzer wütend – Gericht macht TV-Koch sauer

„Bitte nicht! Ich hasse das“, platzt es aus dem Hamburger Gastronomen heraus. Tim Mälzer steht die pure Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Doch was wartet eigentlich in der „Kitchen Impossible“-Box auf den Mann, der über sich selbst sagt, „nicht richtig geil kochen“ zu können? Am Anfang ist der TV-Koch noch total euphorisch und freut sich, dass sein Paket endlich da ist. „Ich habe am Anfang ziemlich wenig gerochen. Das hat schon mal für ein kaltes Gericht gesprochen“, beschreibt Vox-Kochprofi Mälzer die Situation, als er seine Box öffnet.

„Kitchen Impossible“-Star Tim Mälzer könnte bei der Vox-Kochshow an seine Grenzen stoßen. (nordbuzz.de-Montage)

„Dann habe ich die Box aufgemacht und einen Teller entdeckt“, bricht der „Kitchen Impossible“-Star wie aus dem Nichts seine Beschreibung der Szenerie ab. Er verzieht sein Gesicht, gerät ins Schmunzeln und wirft Kontrahent Daniel Gottschlich auch noch böse Blicke zu. „Das war ein Teller, der mich im ersten Moment nicht mit auf die Reise genommen hat“, fährt Tim Mälzer fort. „Es sieht nach kulinarischem Firlefanz aus“, ist seine Stimme aus dem Off zu hören, während er den besagten „Firlefanz“ auf dem Tisch platziert.

Kitchen Impossible (Vox): Kokolores-Kochen – Tim Mälzer schimpft über Herausforderung

„Ein Kokolores-Teller allererster Güte“, weiß der TV-Koch das Gericht in der ihm eigenen Manier zu beschreiben. „Ich hasse es“, wiederholt sich Tim Mälzer, während sich Daniel Gottschlich im wahrsten Sinne des Wortes ins Fäustchen lacht. Der Kölner Sternekoch weiß genau, dass er den wunden Punkt seines „Kitchen Impossible“-Gegners getroffen hat. „Das Gericht wird erstmal durch einen Chip dominiert“, nimmt Mälzer die Speise genauer unter die Lupe. „Ist das Karotte?“, fragt er sich kurz darauf verwundert über den Belag auf dem grundsätzlich delikaten Knabberartikel.

„Ich verstehe das nicht. Das ist die Box und ich freue mich. Ich hege Hoffnungen, mache das Paket auf – und dann ist da ein Bummspapier mit Klecksen drin mit Kresse darauf“, echauffiert sich Tim Mälzer maßlos über das Gericht, das er zubereiten soll. Daniel Gottschlich amüsiert sich weiter köstlich und kann gar nicht verstehen, warum sein „Kitchen Impossible“-Kollege so außer sich ist. „So sieht das aus“, merkt der Sternekoch nur ganz lapidar an. „Was ist denn eigentlich los mit euch?“, entgegnet Tim Mälzer und sieht sich von der Welt bestraft. Ähnlich hat er sich schon beim Duell mit Kumpel Ludwig „Lucki“ Maurer gefühlt.

Kitchen Impossible (Vox): Karotten-Knaller – Tim Mälzer würde Gericht verbieten lassen

Der Hamburger Koch ist mit seinem Latein am Ende, das Gericht hat sich allerdings noch nicht in seiner vollen Pracht präsentiert. „Hier haben wir jetzt noch so eine Art Eis“, geht Tim Mälzer der Sache buchstäblich auf den Grund und realisiert, dass sich unter dem Teller noch einiges mehr versteckt. „Da sehe ich noch Karotten, in Scheiben geschnitten. Ist das eine Variation von Karotte oder was“, will der „Kitchen Impossible“-Star seinen Augen nicht trauen.

„Für mich ist das ja echt so ein bisschen Kokolores-Kochen. Weil nur der Koch weiß, was er damit eigentlich sagen will. So viele schei* Einzel-Komponenten. Ihr macht mich echt wahnsinnig. Was ist denn eigentlich kaputt mit euch Spielkindern?“, redet sich Tim Mälzer regelrecht in Rage. „Das ist so kleinteilig, unfassbar“, ist sich der TV-Koch ziemlich schnell der Schwere seiner Herausforderung bewusst. Ein Gericht, das er in seinen Restaurants sogar „verbieten“ würde. Nun bleibt es abzuwarten, ob Tim Mälzer über seinen eigenen Schatten springen kann und unter Beweis stellt, dass er auch „Kokolores-Kochen“ kann. Die zweite Folge ist am 20. Februar ab 20:15 Uhr bei Vox zu sehen. Wir drücken die Daumen, erweitere deinen Gaumen, Tim!

Rubriklistenbild: © Apress/imago images & Markus Wache/PA/TVNOW & Holger Hollemann/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare