Gott und die Welt: Verschwiegene Taten - So. 06.03 - ARD: 17.30 Uhr

Die Kirche und Missbrauch

+
Die BR-Dokumentation begleitet Anwalt Ulrich Weber bei dem Versuch, die Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen aufzuklären.

Die BR-Dokumentation "Gott und die Welt" beschäftigt sich mit dem Missbrauchsskandal der katholischen Kirche.

Mit "Spotlight" kommt am 25. Februar ein Film in die Kinos, der sich mit Missbrauchsfällen der katholischen Kirche in Boston beschäftigt und auf wahren Begebenheiten beruht. Auch in Deutschland ist das Thema bis heute bekanntlich hochbrisant. Der Missbrauchsskandal, der vor allem 2010 die Medien beherrschte, schädigte das Ansehen der katholischen Kirche nachhaltig. Die BR-Doku "Gott und die Welt: Verschwiegene Taten" zeigt, wie schwierig die Aufklärungsversuche auch heute noch sind.

Auch die weltberühmten Regensburger Domspatzen wurden vom Missbrauchsskandal erfasst. Mindestens 231 Fälle von körperlicher Misshandlung, mindestens 62 Opfer sexuellen Missbrauchs - das ist die Zwischenbilanz von Anwalt Ulrich Weber. Die katholische Kirche steht bei der Aufklärung immer noch am Anfang. Opfer sprechen von einer jahrelangen Vertuschung.

Eckhart Querner und Christian Wölfel gehen in ihrem Film offenen Fragen nach, erzählen die Geschichten von Opfern und zeigen, wie die Aufarbeitung im ebenfalls betroffenen Eliteinternat der Benediktiner in Ettal voran geht.

Name der Sendung Gott und die Welt: Verschwiegene Taten
Sendedatum 06.03.2016
Sender ARD
Sendezeit 17:30:00
Genre Dokumentation
Genre Dokumentation

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare