Trash-Show auf RTL2

Kampf der Realitystars (RTL2): Skandalöser Regelverstoß – Ärger wegen Ex-BTN-Star Sandy Fähse

Skandalöser Auftakt bei „Kampf der Realitystars“ (RTL2). Sandy Fähse beging einen bitteren Regelverstoß und heimste sich Zoff mit den Kandidaten ein.

  • Die erste Folge „Kampf der Realitystars" flimmerte über die deutschen Bildschirme.
  • Teilnehmer Sandy Fähse sorgte für große Unruhe am Thai-Strand von RTL2.
  • Der Ex-BTN-Star missachtete eine Regel und musste bitter dafür büßen.

Phuket in Thailand – „Kampf der Realitystars“ feierte große TV-Premiere. Tränen, Konflikte und Beschimpfungen fesselten in der ersten Folge viele RTL2-Zuschauer an ihre Bildschirme. Kaum waren die ersten Teilnehmer am Thai-Strand angekommen, gab es auch schon mächtig Ärger. Ganz vorne auf der Liste der Streitsuchenden: Sandy Fähse. Der Ex-BTN-Star missachtete klare Regeln und musste für sein Verhalten büßen. nordbuzz.de weiß, was der 35-Jährige getan hat.

Sitz:Grünwald, Deutschland
Eigentümer:RTL Group; Heinrich Bauer Verlag KG; Leonine, Burda GmbH
Marktanteil:2,9 % (ab 3 Jahren); 5,0 % (14–49 Jahre) (2017)
Sendebeginn:6. März 1993
Geschäftsführer:Andreas Bartl

Kampf der Realitystars (RTL2): Vor TV-Start - Trash-Promis sorgen für mächtig Ärger

Endlich lief die erste „Kampf der Realitystars“-Folge auf RTL2. Das lange Warten hat sich gelohnt. Streit, Diskussionen und Tränen sorgten für einen gewaltigen TV-Auftakt. Damit bewies das neue Promi-Format, dass es enormes Potenzial hat, um zur trashigsten Show Deutschlands gewählt zu werden. Bereits vor Sendestart sorgten einige Teilnehmer für Schlagzeilen.

Moderatorin Cathy Hummels traf der Thailand-Aufenthalt ganz schön hart. Während der fünfwöchigen Dreharbeiten fing sich die Ehefrau von BVB-Profi Mats Hummels einen üblen Horror-Keim ein. Grund dafür sollen angeblich die schlechten Hygienebedingungen gewesen sein, die auf Phuket herrschen. Mittlerweile geht es der 32-Jährige wieder viel besser.

Sandy Fähse ist Teilnehmer der TV-Show „Kampf der Realitystars“ und sorgte bereits in der ersten Folge für Aufruhr (nordbuzz.de-Montage).

Auch Lindenstraße-Legende Willi Herren musste ordentlich einstecken. Noch vor Drehbeginn wurde der Ballermann-Sänger im Thai-Knast eingebuchtet. Eigentlich trug der 45-Jährige selbst die Schuld an dem Dilemma, denn er reiste mit als gestohlen gemeldeten Reisedokumenten ein. Dennoch kann man Mitleid mit dem Sänger empfinden, oder?

Wie dem auch sei, die „Kampf der Realitystars“-Folgen sind erfolgreich abgedreht worden und laufen seit 22. Juli auf RTL2. Ein Teilnehmer sorgte bereits während des Show-Auftakts für große Aufruhr. Im Anschluss an Folge eins, spricht er jetzt über Fake-Vorwürfe und seine Not-OP.

Kampf der Realitystars (RTL2): Krasse Strafe - Zuschauer-Liebling Sandy Fähse bricht Show-Regeln

Eigentlich gilt Sandy Fähse als Zuschauerliebling, doch nach dem Auftritt des Ex-BTN-Stars in der ersten „Kampf der Realitystars“-Folge könnte sich dies schlagartig geändert haben. Der 35-Jährige zeigte sich während der Dreharbeiten nicht von seiner besten Seite und sorgte direkt zu Beginn der Show für großes Diskussionspotenzial.

Im offenen Meer zu schwimmen, ist für die Teilnehmer von „Kampf der Realitystars“ strengstens verboten. Von der Regel wusste auch Schauspieler Sandy Fähse, doch das hinderte den TV-Bösewicht nicht daran, kurz im Ozean zu planschen. Eigentlich ist der Fernsehdarsteller gewohnt, zu tun und zu lassen, was er möchte, deshalb kam die Entscheidung des RTL2-Teams auch so überraschend für den 35-Jährigen. Jetzt lieferte er sich einen krassen Streit mit Georgina Fleur und wurde danach sogar aus der TV-Show gekickt.

Als Strafe für seine kühle Auszeit im Meer mussten Sandy Fähse und auch alle anderen „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer ihre Zigaretten abgeben. So ist es nur verständlich, dass der Ärger der Kollegen groß war. Vor allem „Big Brother“-Legende Jürgen Mislki war sichtlich angepisst: „Du bist doch ein intelligenter Mensch. Du kannst doch nicht alleine rausschwimmen. [...] Das ist doch viel zu gefährlich!“

Mit so viel Druck konnte der Laiendarsteller offensichtlich nicht umgehen und packte seine Koffer. Doch dank Bachelor-Star Oliver Sanne, der die Show nach nur einer Folge verlassen musste, konnte sich Sandy Fähse beruhigen und entschloss sich, im Paradies am Strand von Phuket zu bleiben. Für die nächste Zeit dürfen weder der Ex-BTN-Schauspieler noch seine Kollegen rauchen, das riecht nach gewaltig Ärger. Für Ärger sorgte jetzt auch Jürgen Milski mit einem Mega-Ausraster.

Kampf der Realitystars (RTL2): Sandy Fähse wettert gegen Annemarie Eilfeld - Macho-Sprüche regen auf

Doch Sandy Fähses Regelverstoß war nicht die einzige Aktion, die den 35-Jährigen während der ersten „Kampf der Realitystars“-Folge ins negative Licht rückte. Bereits zu Beginn der Trash-Show ließ der Laiendarsteller fragwürdige Kommentar ab. Beim Anblick seiner TV-Kollegin Kate Merlan rutschte dem Ex-BTN-Schauspieler bloß „Schöne Brü*** hat sie ...“ über die Lippen. Geht's noch?

Und auch als Sandy Fähse Ex-DSDS-Kandidatin Annemarie Eilfeld im Strandhaus herumführte, zeigte sich der 35-Jährige nicht von seiner besten Seite: „Hier ist die Küche – dein Bereich, und hier ist außerdem der Putzschrank, ließ er die 30-Jährige wissen. Offenbar hat der Regelbrecher nichts für Emanzipation und viel für Macho-Sprüche übrig - schade eigentlich. Mal sehen, ob sich das Verhalten von Sandy Fähse in den nächsten Folgen ändern wird, und ob der Streit zwischen Willi Herren und Johannes Haller eskalieren wird. Die Vorfreude auf kommende Woche wächst. Das Problem ist aktuell allerdings, dass Anwälte die Ausstrahlung der Show bedrohen.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/picture alliance/dpa & Screenshot/Instagram/sandy.faehse

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare