Trennung von Sohn Ludwig

Kampf der Realitystars: Ist Cathy Hummels eine Rabenmutter?

Ohne Ehemann Mats und Sohnemann Ludwig flog Cathy Hummels nach Thailand zum Dreh von „Kampf der Realitystars“. Dafür muss die Moderatorin ordentlich einstecken.

Phuket/Thailand – Im Sommer 2021 geht „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ bei RTL2 in die zweite Runde. Mit dabei: Moderatorin und Spielerfrau Cathy Hummels. Knapp zwei Wochen lebte und arbeitete sie dafür auf der thailändischen Sonnen Insel Phuket – fernab von Ehemann Mats Hummels und Sohn Ludwig.

Fernsehsendung:Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand
Produktionsunternehmen:Banijay Productions Germany
Jahr(e):seit 2020
Produktion:RTL ZWEI

Cathy Hummels moderiert „Kampf der Realitystars“ – Trennung von Ehemann Mats und Sohn Ludwig

Für Cathy Hummels geht ein Wunsch in Erfüllung: Sie darf die zweite Staffel „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ moderieren. Für die Dreharbeiten der RTL2-Show ging es für die Ehefrau von BVB-Profi Mats Hummels nebst den 25 mehr oder minder bekannten Stars und Sternchen mit Sack und Pack nach Thailand – allerdings ohne Sohn Ludwig.

Zwei Monate lang versorgte Cathy Hummels ihre Fans mit tropischen Schnappschüssen in knappen Bikinis, während ihre Liebsten im fernen Deutschland frieren – für viele Fans ein Unding. Zahlreiche Follower warfen ihr in den sozialen Medien vor, dass sie ihren Sohn im Stich gelassen habe und betitelten die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin als schlechte Mutter, wie RUHR24.de* berichtet. So fragte ein Fan: „Kann dir dein Sohn eigentlich irgendwann mal Vertrauen schenken?“

Kampf der Realitystars (RTL2): Cathy Hummels eine schlechte Mutter? Moderatorin wehrt sich

Gegenüber RTL rechtfertigt sie nun ihren Entschluss, Sohn Ludwig bei Papa Mats Hummels in Deutschland zu lassen, während es für sie selbst auf die thailändische Sonneninsel Phuket für die „Kampf der Realitystars“-Dreharbeiten ging.

„Ich habe lange überlegt, mach ich’s oder mach ich’s nicht: Mein Kind, 16 Tage und 15 Nächte einzusperren. Es war keine Entscheidung gegen den Ludwig, sondern eine Entscheidung für den Ludwig. Hätte ich ihn mitnehmen können, hätte ich das auch gemacht, aber ein Kind durch eine 16-tägige Quarantäne zu schleifen, kam für mich einfach nicht infrage“, so Cathy Hummels. Mit Papa Mats stand statt Corona-Isolation also jede Menge Action auf dem Programm: „Er fand es toll, seinen Papa mal komplett für sich zu haben, nur Fußball spielen.“

Hat Cathy Hummels ihren Sohn im Stich gelassen? Nun wehrt sich die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin gegen diese Vorwürfe. (nordbuzz.de-Montage)

Um die Zeit bis zum großen Wiedersehen zu überbrücken, habe sie Sohn Ludwig vor ihrer Abreise erzählt, dass sie in den kommenden Wochen als Piratin in See stechen werde. Tag ein Tag aus habe sie diese Abenteuergeschichte bei den gemeinsamen FaceTimes-Dates weitergesponnen und ihrem Sohn von ihrer abenteuerlichen Schatzsuche erzählt. „Für Ludwig arbeite ich momentan als Kapitän auf einem Schiff – er glaubt es! Er wünscht sich jeden Tag, dass ich viele Tiere fange. Krebse, Fische, Hasen, Mausis ... das mache ich natürlich auch und es gibt dann immer wieder spannende Seeräubergeschichten für ihn. Ich denke mir was aus und lasse seine Fantasie leben“, erzählt Piratin Hummels.

Kampf der Realitystars (RTL2): Trotz Negativ-Kommentare – Familie Hummels hält zusammen

Zurück in Deutschland konnte Cathy Hummels kaum erwarten, ihren Sohn nach zwei Monaten endlich wieder in die Arme zu nehmen – inklusive Piraten-Kostüm, Piraten-Party und Schatztruhe. „Er empfing Mama Pirat mit offenen Armen und sagte: ‚Mama wir sind wieder zusammen und du hast für mich einen Schatz gefunden‘“, freut sich die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin auf Instagram.

Aufgeben will Cathy Hummels ihren Job trotz all der Negativ-Kommentare nicht. „Ich bin halt eine Working-Mum, und es ist mein Job zu moderieren. Ich gebe da alles und so lange der Ludwig das gut mitmacht, ist das alles perfekt“, erklärt die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin. Liebe Cathy Hummels, für uns bist du eine tolle Mutter! * nordbuzz.de und RUHR24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/picture alliance/dpa & RTL ZWEI

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare