Wasser oder Wodka

Joko und Klaas gegen ProSieben: Fieser TV-Beef - Steven Gätjen zofft sich mit Matthias Schweighöfer

Die TV-Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ ist zurück. Direkt in der ersten Folge zoffte sich Moderator Steven Gätjen mit Schauspieler Matthias Schweighöfer.

Oldenburg/München – Nach langer Coronavirus-Pause sind die beiden Primetime-Witzbolde wieder da. Die Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“ startete am Dienstag, 8. September, mit Folge 14 in die vierte Staffel. Wieder kämpfen die beiden Entertainer gegen die geballte Prominenz des Privatsenders. Der Preis: 15 Minuten Sendezeit, zur Primetime, auf ProSieben. Das hat diesmal zwar nicht geklappt, dafür gab es einige Highlights in der TV-Sendung. nordbuzz.de berichtet über ein ziemlich skurriles Versehen mit großen Konsequenzen.

Fernsehshow:Joko & Klaas gegen ProSieben
Erstausstrahlung:28. Mai 2019
Titelmusik:Andy Williams – The Impossible Dream (The Quest)
Produktionsunternehmen:Florida TV
Episoden:14 in 4 Staffeln
Jahr(e):seit 2019
Länge:150–195 Minuten
Besetzung:Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Steven Gätjen

Joko und Klaas gegen ProSieben: Moderator Steven Gätjen leistet sich fetten Bock zum Staffelstart

Fans von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben tolle Nachrichten erhalten. Früh war klar, dass „Joko und Klaas gegen ProSieben“ mit Publikum aufgenommen werden darf. Statt 900 Menschen im TV-Studio waren es allerdings nur 100 Zuschauer. Moderiert wurde die erste Show nach der Coronavirus-Pause vom ProSieben-Alleskönner Steven Gätjen. Der leistete sich im Verlauf der Show allerdings einen ziemlich fetten Bock – über den Joko, Klaas und prominente Besucher wohl noch länger schmunzeln werden.

Wegen nur eines Wortes gibt es ordentlich Heckmeck bei Joko, Klaas, Steven und Matthias. (nordbuzz.de-Montage)

Joko und Klaas gegen ProSieben“ (ProSieben) erlangte in der vergangenen Staffel reichlich Aufmerksamkeit. Besonders in Erinnerung bleiben 15 erschütternde Minuten, die Joko und Klaas ProSieben abluchsten und schließlich mit einem Wunschinhalt füllen konnten. Der gezeigte Beitrag wurde jedoch nicht von den beiden Herren, sondern von einer ganzen Reihe Damen aufgenommen. Die kamen dabei mit wichtiger Botschaft.

Das VideoMännerwelten“ zeigt, wie schwerwiegend sexuelle Belästigung, Nötigung und Vergewaltigung gegen Frauen auch heute noch sind. Die Autorin Sophie Passmann führt durch das Video. Die Botschaft ist so wichtig, wie erschütternd. Nichts für schwache Mägen, aber definitiv ein Pflicht-Klick. Dagegen verblassen kleinere Skandale, wie der Streit von Joko und Klaas, gegen Ende der letzten Staffel.

Joko und Klaas gegen ProSieben: Steven Gätjen irritiert Gast Matthias Schweighöfer

So viel kann verraten werden: Joko und Klaas haben am 8. September gegen die geballte ProSieben-Power verloren. Dafür hat sich der Sender eine vergleichsweise harmlose Strafe ausgedacht. Am 15. September läuft die zweite Folge der Game-Show unter anderem Namen. „Not & Elend gegen ProSieben“ heißt die Folge dann. Da sind die beiden Scherzkekse glimpflich davongekommen. Doch nun kommt es härter: „Wodka oder Wasser“ heißt das Spiel, über das ProSieben-Promis und auch Moderator Steven Gätjen stolperten.

Bei dem Spiel „Wasser oder Wodka“ spielten Joko und Klaas gegen die ProSieben-Vertreter Matthias Schweighöfer und den Silbermond-Schlagzeuger Andreas Nowak. Das Spiel verbindet schauspielerische Leistung mit Raffinesse und Kontrolle. Beide Teams spielten abwechselnd. Joko und Klaas fingen an: Einer von ihnen musste Wasser trinken, der andere Wodka. Aus einem Shot-Glas. Matthias und Andreas durften zuschauen und mussten raten, wer den Wodka getrunken hat.

Auch die anderen Runden, bei denen unter anderem ein Koffer (schwer oder leicht?) getragen werden musste, liefen ähnlich. Das eine Team musste schauspielern, das andere raten. Also: blöffen, blaffen, äh bluffen – wie heißt das nochmal? Steven Gätjen, der Joko davor bewahren wollte, sich in Lebensgefahr zu begeben, schien das auch nicht so wirklich hinzukriegen und zoffte sich mit Matthias Schweighöfer.

Joko und Klaas gegen ProSieben: Steven Gätjen im Beef mit Matthias Schweiger

Bei der Anmoderation von „Wasser oder Wodka“ sprach Steven Gätjen das Wort „bluffen“ mit deutscher Aussprache aus – „bluffen“ eben. Dass das falsch ist, fiel dem Schauspieler und Sprach-Profi Matthias Schweighöfer sofort aus. „Ganz kurz, heißt es neuerdings ‚bluffen‘?“, fragte der nämlich sofort nach. Gätjen lenkte ein: „Bluffen – oder blaffen!“ Es wurde weiter gerätselt, welche Aussprache denn nun richtig sei, doch Moderator Gätjen würgte die Diskussion eloquent ab.

„Bluffen, blaffen, blöffen – ihr wisst ja, was ich mein!?“

Steven Gätjen

Der ProSieben-Moderator hatte recht. Alle drei Aussprachen sind im deutschsprachigen Raum möglich und zulässig. Matthias Schweighöfer wurde übrigens für dieses Spiel eingeladen, weil ProSieben dafür jemand gebraucht hatte, „der einerseits durstig ist wie 10 Matrosen und schauspielern kann wie die junge Jennifer Lawrence“, kündigte Gätjen den Berliner Schauspieler an. Die erste Spielrunde – Wodka oder Wasser – gewannen übrigens Joko und Klaas.

Matthias Schweigerhöfer und Andreas Nowak hatten keine Chance. „Fuck you, wirklich – und war beide“, kommentierte Schweighöfer die knallharte schauspielerische Leistung der beiden ProSieben-Scherzkekse. Joko und Klaas entschieden das Spiel in der sechsten Runde mit 2:1 für sich, und das, obwohl Matthias Joko nach eigenen Aussagen „besoffen ziemlich gut“ kennt. Am Ende der Show gewann dann doch ProSieben. Ob Joko und Klaas sich am 15. September rächen können? Und wie sie es konnten! Auch, wenn ein geheimes Codewort alles auf den Kopf stellte. Außerdem polarisierte jetzt auch das schockierende 15-Minuten-Video von Joko und Klaas über die Situation auf Moria die TV-Zuschauer.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/Christian Charisius/Angelika Warmuth/Patrick Pleul/dpa/dpa-Zentralbild/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare