Joko im Eisbad

Joko und Klaas gegen ProSieben: Knallharte Eiswasser-Challenge – Match am Rande der Lebensgefahr

„Joko und Klaas gegen ProSieben“ ist zurück auf der heimischen Mattscheibe. Am Dienstabend (22. September) badete Joko in Eiswasser und begab sich in Lebensgefahr.

  • Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind wieder zurück im Fernsehprogramm.
  • „Joko und Klaas gegen ProSieben“ läuft dienstags um 20:15 Uhr.
  • Am Dienstabend (22. September) bewegte sich Joko bei einem Match am Rande der Lebensgefahr.

Oldenburg/München - Nachdem Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (37) bereits in der letzten Folge den Sieg gegen ihren Haus- und Hofsender ProSieben einheimsen konnten, musste der Titel im nächsten „Joko und Klaas gegen ProSieben"-Duell am Dienstagabend (22. September) natürlich mit aller Macht verteidigt werden.

Dass die beiden TV-Scherzkekse dabei sogar ihre Gesundheit aufs Spiel setzen und sich am Rande der Lebensgefahr bewegten, damit hätte wohl niemand gerechnet. nordbuzz.de kennt die Einzelheiten.

Fernsehsendung:Joko & Klaas gegen ProSieben
Erstausstrahlung:28. Mai 2019
Titelmusik:Andy Williams – The Impossible Dream (The Quest)
Produktionsunternehmen:Florida TV
Episoden:13 in 3 Staffeln
Jahr(e):seit 2019
Besetzung:Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Steven Gätjen

Joko und Klaas gegen ProSieben: Knallhartes Duell gegen den Haus- und Hofsender

Die Stunde der Wahrheit hat mal wieder geschlagen. Am Dienstabend (22. September) flimmerte „Joko und Klaas gegen ProSieben“ über die Mattscheibe und wieder einmal standen 15 Minuten Sendezeit auf dem Spiel. Denn sollten die beiden Scherzkekse verlieren, drohte eine schreckliche Strafe: „Ein hässlich, schreckliches Foto gibt es von euch an der ProSieben-Zentrale, neben dem schönen Bild von Jenke“, verhängte Moderator Steven Gätjen als Strafe. Doch Joko und Klaas, die sich einen Quotenkampf mit dem „Sommerhaus der Stars“ lieferten, kämpften bis zum Schluss, sicherten sich wichtige Punkte in den Spielen und erspielten sich den Sieg gegen ihren Haus- und Hofsender.

Joko Winterscheidt bewegte sich bei einem Duell gegen ProSieben am Rande der Lebensgefahr (nordbuzz.de-Montage)

Ein echtes Highlight für waschechte Gamer war das zweite Spiel. Im Spiel Fortnite mussten Joko und Klaas in derselben Spielrunde unter den letzten 20 Überlebenden landen und das in zwei Stunden - gar nicht so einfach.  Für Joko war schnell klar: „Die Grafik ist schon sick.“ Doch irgendwie wurden die beiden ProSieben-Entertainer mit Fortnite nicht so recht warm und mussten sich am Ende geschlagen geben. Schlimmer wurde es dann nur noch beim Spiel „Wie... war das eigentlich?“ Vor allem Joko ging an seine Grenzen, wimmerte: „Ich will nicht mehr, bitte hört auf mit dem Scheiß, ich wollte nicht mehr vor der Kamera weinen“, um kurz danach die ProSieben-Mitarbeiter zu beschimpfen: „F*** dich!“

Joko und Klaas gegen ProSieben: Am Rande der Lebensgefahr - Joko badet im Eiswasser

Doch bei einem Spiel gingen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die sich nun als Fußball-Moderatoren probieren, buchstäblich die Ärsche auf Grundeis. Beim zweiten Match des Abends „Mentalversagen Vol.2“ traten die beiden ProSieben-Stars gegen ihren langjährigen Kollegen Frank Tonmann an, der zuvor von Mentalist Timon Krause (26) hypnotisiert worden ist. Aufgeben als Option für den ProSieben-Mitarbeiter? No way!

Bereits als der seine Hand minutenlang über eine Kerzenflamme hielt, bewies Franki eindrucksvoll, dass an ihm an diesem Abend kein Vorbeikommen war. Doch es wurde noch härter: nur mit Boxershorts und T-Shirt bekleidet musste Joko Winterscheidt in eine Badewanne voller Eis steigen und minutenlang ausharren. Schon nach wenigen Sekunden lag dem Witzbold das geheime Codewort „Alabama“ auf den Lippen, um das Match abzubrechen. Doch Klaas duldete keine Widerworte und vor allem keine Niederlage und redete so lange auf seinen TV-Bro ein, bis Joko gepackt vom Ehrgeiz weiter durchzog: „Du musst so lange drin bleiben wie Leonardo DiCaprio in ‚Gilbert Grape‘.“

Auch als Moderator Steven Gätjen (47) sich einschaltete, wollte Joko sich nicht kampflos geschlagen geben: „Das ist jetzt an einer Grenze, die aus ärztlicher Sicht nicht mehr gesund ist.“ Er und sein Kontrahent Frank zogen sich aus und blieben sagenhafte vier Minuten im Eisbad - doppelt so lange, wie von Medizinern empfohlen.

Und so sicherten sich Joko und Klaas, die einen Ebay-Skandal aufdeckten, einen wichtigen Punkt, auch wenn der Scherzkeks sichtlich mit den Folgen des Eisbades zu kämpfen hatte: „Ich fühle meinen Po nicht mehr!“

Joko und Klaas gegen ProSieben: TV-Bros sichern sich 15 Minuten Extra-Sendezeit

Und auch Klaas Heufer-Umlauf lief im Duell gegen ProSieben noch zu Höchstformen auf. Im alles entscheidenden Finale versenkte er aus einer Entfernung von 14 Metern einen Basketball im Korb - eben ein waschechter „One Million Dollar Shot“.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie die beiden ProSieben-Legenden dieses Mal ihre gewonnenen 15 Minuten Extra-Sendezeit nutzen werden, nachdem sie in der vergangenen Woche ihre Narrenfreiheit genutzt hatten, um auf die Missstände im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos aufmerksam zu machen.

Rubriklistenbild: © Susannah Ireland/picutre alliance/dpa & Jens Hartmann/ProSieben

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare