So dachte Fernsehmoderator über seine TV-Sendungen

Jörg Pilawa: Quizduell, Das Quiz, Silvester-Show - ARD-Moderator steckte in Karriere-Krise

Jörg Pilawa feierte mit "Das Quiz" und "Quizduell" in der ARD große Erfolge. Kaum jemand ahnte, dass der Fernsehmoderator in einer tiefen Karriere-Krise steckte.

  • Jörg Pilawa feierte seinen TV-Durchbruch mit einer Talkshow bei Sat.1
  • Als Moderator von Quizshows in der ARD entdeckte Jörg Pilawa sein wahres Talent
  • Doch hinter dem Erfolg von"Das Quiz mit Jörg Pilawa" und "Quizduell" steht eine dunkle Geschichte

Hamburg - Jörg Pilawa ist einer der gefragtesten Moderatoren im deutschen Fernsehen. Schaltet manARD oder NDR ein, wird er einem mit großer Wahrscheinlichkeit entgegengrinsen: Jörg Pilawa beim "Quizduell", bei "Ich weiß alles!" oder in der "NDR-Quizshow". Er moderiert TV-Shows mit Kindern, mit Paaren, mit Tieren. Pilawa passt eigentlich immer.

Aktuell ist Jörg Pilawa jeden Freitag um 18.50 Uhr mit dem "Quizduell" in der ARD zu sehen - laut Angaben des Senders "die erste interaktive Quizshow der Welt". Nach dem Start 2014 wurde die Sendung als der ungelenke Versuch bewertet, das Format derQuiz-Show zu modernisieren. Digitalität und Fortschritt sind für viele keine Eigenschaften, die man mit der ARD verbindet. Entgegen aller Zweifel wurde das "Quizduell" zum Hit.

Dabei lässt sich kaum beschreiben, was Jörg Pilawa im Fernsehen so erfolgreich macht. Er bringt keine fiesen Sprüche, leistet sich keine Patzer. Der Fernsehmoderator aus Hamburg ist so glatt, dass alles an ihm abzuperlen scheint. Dabei verdankt er seine Karriere als Quizshow-Moderator eher dem Zufall. Und später sollte ihn genau dieser Erfolg in eine tiefe Krise stürzen.

Noch lange vor dem Quizduell: Jörg Pilawa feierte Durchbruch mit Talkshow bei Sat.1

Jörg Pilawa wollte ursprünglich gar nicht zum Fernsehen. Auf Wunsch seiner Eltern studierte der spätere Moderator vom "Quizduell" Medizin. Als er die Zwischenprüfung nicht bestand, wechselte er das Studienfach zu Geschichte. Neben dem Studium jobbte er bei Fernsehen und Radio und wurde dort schließlich entdeckt.

1995 moderierte Jörg Pilawa, der jüngst ganz intim über private Pläne sprach, seine erste Fernsehshow: Das Gesprächsduell "2 gegen 2" bei ProSieben. Ein Jahr später wechselte er zuSat.1 und arbeitete dort für die Fußball-Sendung "ran". Der Durchbruch kam 1998 mit seiner eigenen Talkshow "Jörg Pilawa", die jeden Morgen bei Sat.1 ausgestrahlt wurde. Es war die große Zeit der Daily Talks, als vermeintliche Privatleute vor dem TV-Publikum über Beziehungsdramen und Geldprobleme auspackten.

Doch Jörg Pilawa war fürs Trash-TV nicht gemacht - stattdessen entdeckte er sein Talent als Quizmaster. Mit "Die Quiz Show" bekam er ein eigenes Vorabend-Format aufSat.1, das ihm schließlich zu seinem neuen Job bei der ARD verhalf. Der Wechsel vom Privatfernsehen in den Olymp der Öffentlich-Rechtliche n war perfekt. Doch diese glückliche Entwicklung sollte ihn noch einholen.

Wechsel zur ARD: "Das Quiz mit Jörg Pilawa" wird zum Mega-Erfolg

"Das Quiz mit Jörg Pilawa" in der ARD wurde zum Quoten-Hit: Fünf Millionen Zuschauer schalteten ein, als der Moderator von Montag bis Freitag das Allgemeinwissen seiner Kandidaten testete. Ermuntern, trösten, einflüstern - in seiner Rolle als Schwiegermutter-Liebling schien Jörg Pilawa aufzugehen.

Jörg Pilawa schaffte so zuverlässig Quote ran, dass die ARD gleich mehrere Abendshows auf ihn zuschnitt: "Das Star Quiz mit Jörg Pilawa", "PISA – Der Ländertest", "Frag doch mal die Maus", "Pilawas großes Geschichts-Quiz" - die Liste ist lang. Die "Silvester-Show mit Jörg Pilawa" hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten TV-Ereignis entwickelt. 

Für immer Quiz-Show? Jörg Pilawa stand vor dem Burnout

Neun Jahre lang war "Das Quiz mit Jörg Pilawa" eine feste Instanz im Vorabend-Programm. Fünf Tage die Woche, dazu die großen Abend-Formate. Mehr als 2.000 Sendungen machte Jörg Pilawa für die ARD. Irgendwann brauchte der Fernsehmoderator eine Veränderung - und eine Pause. "Irgendwann war mir klar: Entweder nehme ich mir jetzt einen Burnout, oder ich packe die Koffer", sagte Jörg Pilawa später in einer Ausgabe der TV-Sendung "Planet Wissen" zum Thema Auszeit. 

Jörg Pilawa steckt nach großen ARD-Erfolgen nun in einer Karriere-Krise.

Jörg Pilawa hörte mit "Das Quiz" auf und wechselte 2010 von der ARD zum ZDF. Vorher nahm er sich mehrere Monate Auszeit, um mit Frau Irina und den drei Kindern zu reisen.

Jörg Pilawa: Neuanfang beim ZDF wird zur Enttäuschung

Das Engagement beim ZDF sollte der große Neuanfang fürJörg Pilawa werden. Deshalb entschied er sich zugunsten seines neuen Arbeitgebers, den Vertrag mit der ARD nicht zu verlängern. "Ich stand jetzt, mit 44 Jahren, vor der Entscheidung: Mache ich das noch einmal drei Jahre weiter und anschließend noch mal drei Jahre, dann wäre ich 50 und würde in die Annalen der deutschen Fernsehgeschichte endgültig als der Quiz-Onkel eingehen", sagte Pilawa gegenüber Süddeutsche.de. Das ZDF habe ihm angeboten, eine Sendung zu entwickeln, die am späten Abend laufe und anders gestaltet sei als jede Quiz-Sendung.

Die neue Sendung fürs ZDF, "Rette die Million" (2010), wurde dann: Eine Quiz-Show. Nur eben umgekehrt aufgebaut. Statt sich den Gewinn Frage für Frage zu erarbeiten, starteten dieKandidaten mit einer Million Euro Startkapital und mussten dann versuchen, so wenig wie möglich davon in den Spielrunden zu verlieren. Die Show erhielt negative Kritiken, auch die Quoten waren mäßig. 

Auch Pilawas andere ZDF-Formate wie "Deutschlands fantastische Märchenshow", "Deutschlands Superhirn" und "Der Super-Champion" bewegten sich im Kosmos Quizshow. Der Traum vom Neuanfang blieb damit wohl eher unerfüllt. 2014 wechselte Jörg Pilawa dann wieder zurück zur ARD.

Rückkehr zur ARD: Jörg Pilawa erfindet sich mit "Quizduell" neu

Seit 2014 moderiert er in der ARD die Sendung "Quizduell", die auf der gleichnamigen und sehr erfolgreichen App basiert. Auch in der TV-Version können die Zuschauer per App mitraten. Anfangs traten noch normale Kandidaten gegen dieApp-Nutzer an, seit 2016 sind es immer zwei Prominente. Im Studio wird die App-Community durch einen täglich wechselnden Teamkapitän vertreten, der entscheiden kann, ob er auf das Mehrheitsvotum der Nutzer vertraut oder anders abstimmt.

Anfangs gab es beim "Quizduell" Probleme mit der technischen Anbindung der App. Doch das Format war bei Zuschauern von Beginn an beliebt. Und auch Jörg Pilawa schien sich mit seinem Image als Quiz-Onkel versöhnt zu haben. TV-Kritiker feierten seine neue Selbstironie

Doch nun, nach weiteren sechs Jahren, steht die Zusammenarbeit mit der ARD erneut auf der Probe: Jörg Pilawa macht womöglich bald Schluss mit "Quizduell" & Co. Sein Vertrag mit der ARD läuft Ende 2020 aus. "Ich stehe dann vor der Wahl: Will ich das in dieser Schlagzahl weitermachen? Das kann ich definitiv verneinen", sagte der Fernsehmoderator dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Jörg Pilawa beim NDR: Erfolgreich mit "Die NDR Quizshow" und "NDR Talkshow"

Wie es nach 2020 weitergeht, ist für den Fernsehmoderator noch nicht ganz klar. Neben der ARD schuf sich Jörg Pilawa ein zweites Standbein mit dem NDR. Dort moderiert er seit 2014 "Die NDR Quizshow" und jüngst auch die "NDR Talkshow", in der er bereits in den frühen 2000ern als Moderator auftrat. Das könnte auch die Richtung sein, in die sich der Moderator künftig entwickeln möchte. "Ich habe durch die „NDR-Talkshow“ wieder wahnsinnig Spaß am Talken bekommen. Ich könnte mir vorstellen, mich da noch mehr reinzuknien", sagte Jörg Pilawa zum RND.

Hier sind alle TV-Sendungen mit Jörg Pilawa in der Übersicht:

Jahr

TV-Sendung

TV-Sender

1995–1996

"2 gegen 2"

ProSieben

1995–1996

"Das goldene Ei"

Sat.1

1996–1999

"Hast du Worte"

Sat.1

1997

"Wahr oder unwahr?"

Sat.1

1998–2000

"Jörg Pilawa"

Sat.1

2000–2001

"Die Quiz Show"

Sat.1

2001-2007

"NDR Talk Show"

NDR

2001–2004:

"Herzblatt"

ARD

2001–2010

"Das Quiz mit Jörg Pilawa"

ARD

2002–2003

"Gold Gold Gold"

ARD

2002–2003

"Rekordfieber"

ARD

2002–2010

"Star Quiz mit Jörg Pilawa"

ARD

2003–2005

"Deutschlands größte Hits"

ARD

2003–2007

PISA – Der Ländertest

ARD

2004

"Germany 12 Points!"

ARD

2004–2005

"Hausbesuch – Stars unter Druck"

ARD

2004–2005

"Der große Partnerschaftstest"

ARD

2005

"Der große Erziehungstest"

ARD

2005–2008

"Star-Biathlon mit Jörg Pilawa"

ARD

2006

"Der deutsche Fernsehpreis 2006"

ARD

2006–2009

"Frag doch mal die Maus"

ARD

2007–2008

"Das Junior Quiz mit Jörg Pilawa"

ARD

2007–2008

"Pilawas großes Geschichts-Quiz"

ARD

2008–2009

"Pilawas große Weltreise"

ARD

2009

"Der große Coup"

ARD

2009

"Kennen Sie Deutschland?"

ARD

2010–2013

"Rette die Million!"

ZDF

2011

"Deutschlands fantastische Märchenshow"

ZDF

2011

"Pilawas großes Weihnachtsquiz"

ZDF

2011

"Die schönsten Weihnachts-Hits"

ZDF

2011-2013

"Deutschlands Superhirn"

ZDF

2012

"Ein Herz für Kinder"

ZDF

2012

"1, 2 oder 3 – Die große Jubiläumsshow"

ZDF

2012

"Ich kann Kanzler!"

ZDF

2012

"Der neue deutsche Bildungstest"

ZDF

2012

"Die Quizshow mit Jörg Pilawa"

ZDF

2012

"Der Super-Champion"

ZDF

2013

"So wählt Deutschland – Pilawas Generationen-Quiz"

ZDF

seit 2014

"Quizduell"

ARD

2014

"Einer wird gewinnen"

ARD

2014

"Quizonkel.TV"

ARD

2014

"Sing wie dein Star"

ARD

2014

"Am laufenden Band"

NDR

seit 2014

"Die NDR Quizshow"

NDR

seit 2014

"Kaum zu glauben!"

NDR

seit 2015

"Der klügste Norddeutsche"

NDR

2015–2017

"Spiel für dein Land – Das größte Quiz Europas"

ARD, SRF1, ORF eins

2016

"Hamburg Journal"

NDR

2016–2017

"Paarduell"

ARD

seit 2016

"Die Silvesterhow mit Jörg Pilawa"

ARD, SRF1, ORF2

2017–2018

"Riverboat"

MDR

2017

"Das Quiz der wilden Supertiere"

NDR

2018

"Mensch Jürgen! – von der Lippe wird 70"

ARD

Seit 2018

"Ich weiß alles!"

ARD, SRF1, ORF2

seit 2019

"Quizzen vor Acht"

ARD

seit 2019

"NDR Talk Show"

NDR

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare