Deutsche Erfolgsserie seit 1986

"Großstadtrevier" (ARD): Alle Infos zur Kultserie um Dirk Matthies (Jan Fedder)

Die Kultserie "Großstadtrevier" um Dirk Matthies (Jan Fedder) läuft seit 1986 in der ARD. Es geht um den Schutzmann, kleine Haie und große Fische in Hamburg.

  • Das "Großstadtrevier" läuft seit 1986 in der ARD
  • Die deutsche Kultserie handelt vom fiktiven Polizeialltag in Hamburg
  • Jan Fedder, der seit 1992 dabei ist, spielte dabei Rolle des Dirk Matthies

Hamburg - Seit über 30 Jahren flackert die Serie "Großstadtrevier" über die TV-Bildschirme in Deutschland. Am 16. Dezember 1986 zeigte die ARD die Kultserie zum ersten Mal. Das "Großstadtrevier" zeigt den fiktiven Polizeialltag auf dem Hamburger Kiez, die Hauptprotagonisten entstammen dabei dem 14. Polizeirevier (später Polizeikommissariat). Seit Mai 1984 wird die Kultserie im Studio Hamburg für die ARD produziert, bisher flimmerten 438 Folgen in 32 Staffeln über die deutschen TV-Bildschirme. Seit der sechsten Staffel war auch das Urgestein des "Großstadtrevier" mit dabei: Jan Fedder als "Dirk Matthies", der bis zuletzt Polizeioberkommissar war.

"Großstadtrevier": Die Fakten zur ARD-Kultserie

Originaltitel

Großstadtrevier

Schauplatz

Hamburg

Produktionsunternehmen

Studio Hamburg

Anzahl der Episoden

438+ in 32 Staffeln

Länge einer Episode

48 Minuten

Genre

Comedy, Drama, Krimi

Idee

Jürgen Roland

Produktion

Wolfgang Henningsen

TV-Sender

ARD

Titelmusik

Großstadtrevier (Truck Shop)

"Großstadtrevier": Fiktiver Polizeialltag auf dem Hamburger Kiez

Die ARD-Kultserie "Großstadtrevier" behandelt seit über 30 Jahren den fiktiven Polizeialltag auf dem Hamburger Kiez. Das Thema einer Folge ist meistens in sich abgeschlossen, die Geschehnisse bauen allerdings aufeinander auf. Nur selten wird ein Thema über zwei Folgen gestreckt, zuletzt war das Ende November 2014 der Fall ("Der gute Bulle", zwei Teile). Neben dem fiktiven Polizeialltag in Hamburg widmet sich die ARD-Kultserie zudem den zwischenmenschlichen Beziehungen der Charaktere, im Vordergrund stehen dabei die sechs bis 10 Hauptdarsteller.

Aktuell liegt der Fokus in der ARD-Kultserie "Großstadtrevier" auf acht Hauptdarstellern:

Rollenname

Dienstgrad

Schauspieler

Dabei seit...

Dirk Matthies

Polizeioberkommissar

Jan Fedder

1992

Hariklia "Harry" Möller

Polizeihauptmeisterin

Maria Ketikidou

1994

Frau Küppers

Polizeioberrätin

Saskia Fischer

2007

Johannes „Hannes“ Krabbe

Polizeihauptmeister

Marc Zwinz

2009

Nina Sieveking

Polizeiobermeisterin

Wanda Perdelwitz

2012

Daniel Schirmer

Polizeikommissar

Sven Fricke

2012

Piet Wellbrook

Polizeikommissar

Peter Fieseler

2015

Lukas Petersen

Polizeioberkommissar

Patrick Abozen

2018

"Großstadtrevier": Die Drehorte der ARD-Kultserie

Das "Großstadtrevier" handelt vom fiktiven Polizeialltag auf dem Hamburger Kiez. Folglich wird die ARD-Kultserie auch in der Hansestadt gedreht, als Produktionsunternehmen ist das Studio Hamburg tätig. Gedreht wird seit der 33. Staffel dabei im Atelier 3, zuvor war das 14. Polizeikommissariat in der Mendelssohnstraße im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld ansässig. Dort befanden sich außerhalb der Drehzeiten die Büros der Produktionsfirma Studio Hamburg

Für die Außenaufnahmen wurde in den ersten 28 Folgen des "Großstadtrevier" das reale Polizeirevier 12 im Hamburger Stadtteil Mitte genutzt, das heute in der ARD-Kultserie eine Außenstelle ist. Seit der 33. Staffel befindet sich das fiktive Kommissariat in einem Fernsehstudio auf dem Gelände der Produktionsfirma Studio Hamburg. Neben dem Revier sind auch die Reeperbahn, die Kirche Sankt Michaelis, die Sankt-Josefs-Kirche in St. Pauli sowie die Landungsbrücken in St. Pauli wiederkehrende Hauptdrehorte. Einzelne Folgen wurden zudem in Bad Segeberg, Gut Rundhof (Schleswig-Holstein) und auf der Nordseeinsel Neuwerk gedreht.

"Großstadtrevier": Kuriose Infos zur ARD-Kultserie

Wussten Sie, dass...

  • bislang 23 Regisseure an der ARD-Kultserie mitgewirkt haben
  • mehrere Polizisten, die im "Großstadtrevier" als Statisten mitwirken, tatsächlich echte Hamburger Polizeibeamte sind
  • Jan Fedder schon vor seiner Rolle als "Dirk Matthies" in der Serie auftrat:

    - in der dritten Folge der ersten Staffel als Mieter "Holger Pohl"

    - in der 34. Folge der ARD-Kultserie als Unfall-Fahrer, der mit dem Auto an eine Wand krachte

    - in mehreren Folgen als Polizeireporter

  • zum Andenken an den Ideengeber des "Großstadtrevier" bis heute im Vorspann die Zeile "Eine Serie von Jürgen Roland" zu sehen ist
  • Kay Sabban, Darsteller des Motorradpolizisten "Neidhart Köhler" während der Dreharbeiten zur 55. Folge an einer Lungenembolie starb
  • die Figur "Lothar Krüger" von zwei Schauspielern gespielt wurde, nämlich Mischa Neutze und Peter Heinrich Brix
  • der Vorname der Rolle "Frau Küppers" bis heute nicht eindeutig geklärt ist? Im "Großstadtrevier" wird sie von ihrer Mutter "Rübchen" genannt, die Rollenbeschreibung auf der Homepage zur ARD-Kultserie weist den Namen Regina aus. Auf der NDR-Website zur Serie wird der Vorname allerdings mit Margret angegeben.
  • das "Großstadtrevier" auch nach Italien verkauft wurde, wo es bei "Rai Uno" als Serie "14° Distretto" lief
  • Ideengeber und Regisseur Jürgen Roland den Titelsong "Großstadtrevier" gemeinsam mit der Band "Truck Shop" singt
  • Nicole Heesters, die in einer Folge der 23. Staffel die Mutter "Renate" von "Frau Küppers" spielt, auch im wahren Leben die Mutter der "Frau Küppers"-Darstellerin Saskia Fischer ist
  • die Zuschauer in der ersten Folge der 32. Staffel (12. November 2018) abstimmen konnten, wie die Folge enden soll 
  • das "Großstadtrevier" im Jahr 2005 mit der Goldenen Kamera als Beste Kultserie geehrt wurde
  • nur drei Serien länger liefen als das "Großstadtrevier"? "SOKO München" läuft seit 1978 im ZDF, "Ein Fall für zwei" seit 1981. Dazu läuft die "Lindenstraße" seit 1985 in der ARD, soll aber nach ihrer letzten Folge am 29. März 2020 eingestellt werden

"Großstadtrevier": Die ARD-Kultserie um "Dirk Matthies" (Jan Fedder)

Jan Fedder gilt als Urgestein der ARD-Kultserie "Großstadtrevier". Seit 1992 gehörte der in Hamburg geborene Schauspieler dem Ensemble als Hauptcharakter an, nachdem er in den ersten 36 Folgen bereits mehrfach als Gastdarsteller in der Serie aufgetreten war. Am 30. Dezember 2019 erlag Jan Fedder seinem Krebsleiden und verstarb. Der Schauspieler wurde 64 Jahre alt und hinterlässt seine Frau Marion Fedder, Kinder hatten die beiden keine. Am 14. Januar 2020, dem eigentlichen Geburtstag von Jan Fedder, wird in der Sankt Michel-Kirche in Hamburg eine öffentliche Trauerfeier für den "Großstadtrevier"-Star abgehalten. Der NDR überträgt die Trauerfeier live.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare