„Schlagerlovestory.2020 - Das große Wiedersehen“

Ja-Wort bei Florian Silbereisen: Stefan Mross heiratet live im TV

Seit dreieinhalb Jahren zusammen und bald verheiratet: Die - inoffizielle - Vermählung von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack wird live in der ARD übertragen.
+
Seit dreieinhalb Jahren zusammen und bald verheiratet: Die - inoffizielle - Vermählung von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack wird live in der ARD übertragen.

Wenn bereits der Heiratsantrag live im TV vorgetragen wurde, ist es wohl nur konsequent, auch die Hochzeit selbst im Fernsehen zu übertragen.

Und genau das haben Schlagerstar Stefan Mross und seine Freundin Anna-Carina Woitschack auch vor. Die ARD-Show „Das Adventsfest der 100 000 Lichter“ war bereits der Schauplatz für den Antrag von Stefan Mross, für die Hochzeit will das Paar nun noch einen draufsetzen: Am Samstag, 6. Juni, geben sich die beiden live im TV, in der von Florian Silbereisen moderierten Show „Schlagerlovestory.2020 - Das große Wiedersehen“ (20.15, ARD), das Ja-Wort.

„Die Bühne ist unser Leben und deshalb haben wir uns entschieden, auch auf der Bühne zu heiraten“, erklärte Stefan Mross gegenüber der „Bild“. „Wir wollen unsere Fans an unserem privaten Glück teilhaben lassen. Sie haben uns immer die Treue gehalten.“ So wird ein Millionenpublikum vor den Fernsehern Zeuge der Vermählung, die von einer Standesbeamtin aus Halle an der Saale vollzogen wird. Da die Zeremonie hingegen in Leipzig stattfindet, müssen Mross und Woitschack, die mittlerweile dreieinhalb Jahre zusammen sind, nach der Show ihre Ehe noch vor Ort in Halle amtlich bestätigen lassen.

Auch wenn die Hochzeit samt TV-Übertragung für den Otto-Normal-Verbraucher eher ungewöhnlich daherkommt, hält das Paar auch klassische Traditionen hoch: „Mein weißes Hochzeitskleid habe ich mir bei einem Brautausstatter in Freiburg im Breisgau ausgesucht, aber das bekommt Stefan erst am Samstag zu sehen“, verriet Anna-Carina Woitschack gegenüber „Bild“. Die Trauringe befinden sich aktuell noch bei einem Freiburger Goldschmied und sind laut Woitschack „klassisch gehalten“.

Natürlich beeinflusst die Corona-Pandemie auch die Flitterwochen des baldigen Hochzeitspaars. Deshalb geht es mit dem Wohnmobil durch einheimische Gefilde: „Wir machen eine schöne Fahrt durch Deutschland und genießen unsere Zweisamkeit“, so Stefan Mross. Die kirchliche Hochzeit soll dann im Herbst in Bayern stattfinden - vermutlich ohne TV-Kameras.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare