„Alles was zählt“

„Heute wird es traurig“: Todesdrama bei „AWZ“

+
Bei einer spektakulären Eiskunstlauf-Show wird ein Attentat auf Michelle Bauer (Franziska Benz) verübt.

Achtung, Spoiler! „Ich hab mich dazu entschieden, nach dreieinhalb Jahren bei 'Alles was zählt' aufzuhören“: Die Schauspielerin Franziska Benz wird die beliebte Vorabendserie in naher Zukunft verlassen und gab nun gegenüber RTL ein Abschieds-Interview.

Am Freitag wird in der neuesten Folge des Daily-Formats zu sehen sein, wie ihre Figur Michelle Bauer bei einer spektakulären Eiskunstlauf-Show Opfer eines Mordanschlags wird - und anschließend im Krankenhaus ums Überleben kämpft.

„Für mich war der geilste Moment, wirklich diesen Sturz zu drehen“, erklärte die 30-Jährige. Ihr Serientod wird laut Informationen des Kölner Privatsenders in einer der nächsten Folgen zu sehen sein.

In einem emotionalen Statement berichtete Benz wie „unglaublich dankbar“ sie für die gemeinsame Zeit mit ihren Kollegen Tijan Njie und Cheyenne Pahde sei: „Die Arbeit mit euch war immer geil.“ Auch ihre beiden Mitstreiter sind voll des Lobes für ihre scheidende Kollegin: „Sie war wirklich eine tolle Einstiegspartnerin“, so Njie, der in der TV-Serie ihren Partner spielte. Und Pahde betonte mit Tränen in den Augen: „Wir waren immer füreinander da, und ich kann das jetzt noch gar nicht realisieren.“

Auch die Fans zeigten sich bestürzt von der Entwicklung und dem bereits kommunizierten Serientod. Nur ein Kommentar von sehr vielen dieses Tenors auf der AWZ-Facebookseite: „Alles Gute für Michelle, sie bleibt immer in unseren Herzen. Schade eigentlich, sie wurde von Folge zu Folge immer sympathischer, ich mochte sie. Die besten gehen immer leider.“ Eine andere Userin schreibt gar: „Warum muss das immer so dramatisch und traurig enden? Heule jetzt schon. Ich glaube, ich gucke nicht.“ In einem weiteren Kommentar heißt es. „Warum geht ausgerechnet Michelle? Sie ist die Hübscheste und Interessanteste. Schade Michelle, ich vermisse dich schon jetzt.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare