ProSieben-Erfolgsshow

„Hoffentlich ohne Einschränkungen“: ProSieben zeigt die nächste „The Masked Singer“-Staffel schon im Herbst

Das Faultier zählt zu den Favoriten bei „The Masked Singer“: Wird es sich im Finale gegen die anderen Kostüme durchsetzen können?
+
Das Faultier zählt zu den Favoriten bei „The Masked Singer“: Wird es sich im Finale gegen die anderen Kostüme durchsetzen können?

Faultier, Drache, Hase und Wuschel stehen im Finale: Eine riesige Fan-Gemeinde rätselt, wer sich unter den schrillen Kostümen der ProSieben-Erfolgsshow „The Masked Singer“ verbirgt, die am kommenden Dienstag (28.

April, 20.15 Uhr) die zweite Staffel abschließt. Das Live-Finale steht also noch aus, da kündigt ProSieben bereits Nachschub an: Die dritte Staffel der beliebte Gesangs-Rate-Show soll noch in diesem Jahr stattfinden. Geplante Ausstrahlung ist im Herbst.

„Diese Staffel war dank einer großen Teamleistung ein wunderbarer Erfolg“. schreibt ProSieben-Chef Daniel Rosemann in einer Mitteilung. „Es gab viele Herausforderungen, die der Zuschauer dank guter Arbeit weder gespürt noch gesehen hat“, spielt der Senderchef auf die Corona-Krise an, die die Live-Übertragungen beeinflusst hat. Rosemann: „Eine große Liveshow ohne Publikum ist natürlich nicht das Gleiche. Wir konnten nur mit einem deutlich reduzierten Team arbeiten. Dienstleister haben Ausfälle. Deshalb feiert ProSieben 'The Masked Singer' im Herbst noch einmal und zeigt dann die dritte Staffel - hoffentlich ohne große Einschränkungen.“

Aufgrund einer Corona-Infektion im Team musste die derzeitige zweite Staffel sogar zwischenzeitlich pausieren. Inzwischen konnte das Live-Format - ohne Publikum - wieder aufgenommen werden. Am kommenden Dienstag werden die Finalisten Faultier, Drache, Hase und Wuschel dann ihre Masken fallen lassen und ihre wahre Identität enthüllen. Die Show wird moderiert von Michael Opdenhövel. Das Rateteam besteht aus Sänger Rea Garvey, Moderatorin Ruth Moschner sowie einem wöchentlich wechselnden prominenten Gast.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare