Lustigs Nachbar in „Löwenzahn“

Helmut Krauss gestorben

+
Für „Löwenzahn“-Dreharbeiten stand Helmut Krauss zuletzt im Juni 2019 vor der Kamera. Als er das Set verließ, verabschiedete er sich vom Team mit den Worten: „Hier gehöre ich hin.“

Er war der Nachbar.

Und doch so viel mehr als das. Denn Hermann Paschulke stellte eben die richtigen Fragen, auf die Peter Lustig selbstverständlich die besten Antworten wusste. Millionen Fans ist der Schauspieler Helmut Krauss aus der TV-Serie „Löwenzahn“ in bester Erinnerung. Jetzt starb der gebürtige Augsburger im Alter von 78 Jahren.

Bekannt wurde Krauss schon in den 70er-Jahren als Kabarettist, unter anderem auch in Dieter Hildebrandts „Scheibenwischer“. Ende der 70-er feierte er sein TV-Debüt in einer kleinen Rolle in einem WDR-„Tatort“. Zwei Jahre später begann Krauss sein Engagement im Kinderprogramm des ZDF. „Die Löwenzahn-Redaktion erinnert sich an Helmut Krauss als jemanden, der das Leben mitten in der stressigsten Arbeit zu genießen wusste. Die Schauspielerei war ihm eine Herzensangelegenheit, insbesondere genoss er den inspirierenden Kontakt und Austausch mit seinen jüngeren Schauspielkolleginnen und -kollegen“, ließ der Sender zum Abschied kommunizieren. Bis Juni 2019 stand Krauss für „Löwenzahn“-Dreharbeiten vor der Kamera. Als er das Set verließ, verabschiedete er sich vom Team mit den Worten: „Hier gehöre ich hin.“

Krauss war zudem bekannt als Synchronsprecher prominenter Schauspieler, unter anderem für Marlon Brando, John Goodman und Samuel L. Jackson, sowie durch seine Deutschland-Tour als Sprecher bei den „Drei ???“.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare