Grüße aus dem höchsten Fernsehstudio Deutschlands

+
Die Sport1-Moderatoren Ruth Hofmann und Oliver Schwesinger genießen das Privileg, während der WM aus dem höchsten Fernsehstudio Deutschlands zu moderieren.

Auch Sport1 wird bei der Fußball-WM in Russland mitmischen, wie es der Name des frei empfangbaren Spartensenders nahelegt.

Fehlende Bildrechte am rollenden Ball führten zu einer Kreativlösung, die mit „Weitblick“ glänzen kann: Die tägliche Nachrichtensendung zum FIFA-Turnier, „WM Aktuell“ mit Namen, sendet man - in Kooperation mit einem Telefonanbieter - aus dem 35. Stock von dessen Münchener Hochhaus. Die Erfinder des „höchsten TV-Studios Deutschlands“ versprechen einen spektakulären Blick auf den Olympiapark sowie die Allianz-Arena im Hintergrund. Das Hochhaus „Uptown München“ am Georg-Brauchle-Ring im Münchner Stadtteil Moosach ist in der Stadt als „O2 Tower“ bekannt. Es ist mit einer Höhe von 146 Metern und 38 Stockwerken nach dem Olympiaturm und dem Heizkraftwerk Süd das dritthöchste Bauwerk und das höchste Gebäude der Stadt.

Doch was wird inhaltlich geboten? Schon seit dem 4. Juni und noch bis zum Tag des Endspiels am 15. Juli sendet man - je nach Nachrichtenlage - zwischen 30 und 120 Minuten Berichte aus dem deutschen Quartier oder diskutiert das WM-Geschehen mit Experten wie Jonas Hummels, Ex-Profi der SpVgg Unterhaching und Bruder von Nationalspieler Mats Hummels. Es moderieren Oliver Schwesinger, Nele Schenker und Ruth Hofmann. Alle Pressekonferenzen aus Watutinki, dem deutschen WM-Quartier in Russland, sollen gezeigt werden. Das Sport1-Reporterteam um Jochen Stutzky, Onur Özdamar und Florian Plettenberg berichtet live vor Ort.

Bis Donnerstag, 28. Juni, startet die Sendung um 11 Uhr vormittags. Am 29. Juni folgt eine Ausgabe „WM Aktuell“, die erst um 18.30 Uhr beginnt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare