Ganz schön gegrillt

Grill den Henssler (VOX): Sophia Thomalla schießt gegen Influencer

Sophia Thomalla teilt bei „Grill den Henssler“ heftig gegen Cathy Hummels und andere Influencer aus. Showkollege Tom Beck will lieber etwas entschärfen.

Köln – Bei „Grill den Henssler“ geht es ja oft heiß - und mit unter gemein - her. Meistens beschränkt sich die Hitzigkeit auf die Kochtöpfe und Pfannen und den erbitterten Wettkampf am Herd, bei dem die Kandidaten sich bei „Grill den Henssler“ als Gewinner hervortun wollen. Dieses Mal sprühten in der Vox-Show aber ganz andere Funken – und die hatten nichts mit anbrennendem Fett zu tun. Bei der Vox-Show mit Steffen Henssler war Schauspielerin Sophia Thomalla zu Gast und die feuerte fies gegen einige Showbiz-Kollegen – und die gesamte Influencer-Welt.

Erstausstrahlung29. September 2013
Ausführende ProduzentenChristiane Ruff, Thomas Wißmann
AuszeichnungenPublikums-Bambi
NominierungenDeutscher Fernsehpreis für die Beste Unterhaltung Primetime, Publikums-Bambi

„Grill den Henssler“ (Vox): Fiese Spitze gegen ein ganzes Berufsfeld – „Are you the one Sophia Thomalla“ gegen Influencer

Eigentlich sollte es eine ganz normale Folge „Grill den Henssler“ werden. Neben Sophia Thomalla traten auch Modedesigner Harald Glööckler und Schauspieler Tom Beck, der erst kürzlich das Finale von „The Masked Singer“ gewann, gegen den TV- und Profikoch Steffen Henssler an. Während Glööckler und Henssler fleißig am Sahne schlagen waren, sprach Moderatorin Laura Wontorra mit Beck und Thomalla und fragte sie nach ihrer Sicht zur aufstrebenden Influencer-Szene.

Sophia Thomalla (l.) verteilt nicht nur Teig, sondern auch Seitenhiebe gegen Cathy Hummels. (nordbuzz.de-montage)

„Ich bin immer der Meinung, es gehört zum Zeitgeist dazu und das ist auch völlig legitim und völlig in Ordnung. Für mich beginnt die Lächerlichkeit in dem Moment, wo sie sagen: ‚Influencer sein ist genau so ein Beruf, wie jeder andere auch.‘ Und das ist dann so eine Ernsthaftigkeit, die da vorgestellt wird, die einfach totaler Blödsinn ist“, fand Sophia Thomalla krasse Worte gegen eine ganze Berufsszene und (Jugend-)Kultur. Sie findet das Influencer-Dasein einfach nicht mit richtiger Arbeit vergleichbar. „Sei mal zehn Stunden auf dem Bau, filetiere mal Fische auf einem Boot zehn Stunden lang, ein Maler mal die Wände, sei mal Dachdecker, sei mal Koch.“

„Are you the on?“-Moderatorin Sophia Thomalla greift bei „Grill den Henssler“ (Vox) Influencer an – Tom Beck will entschärfen

Show-Kollege Tom Beck zeigte sich im Gespräch mit Laura Wontorra übrigens etwas diplomatischer.

Der „Grill den Henssler“-Kandidat konnte „Are you the on?“-Moderatorin Sophia Thomalla zwar verstehen, sagte aber: „Ich gehe da teilweise mit. Ich finde schon, dass einige da sehr kreativ sind und man sieht, dass auch sehr viel Arbeit drinsteckt. Natürlich gibt es auch die anderen, die dann irgendwo ein Foto unter Palmen posten und das war’s dann – und dafür halt Geld kriegen – aber ich möchte das gar nicht so bewerten.“ Im Endeffekt sei es ihm ohnehin egal, was sie Leute im Netz posten, und jeder müsse selbst entscheiden, was er von sich preisgeben will.

Eine Sache störe den Schauspieler dann aber doch, und zwar die engstirnige Art, wie mit dem Thema überhaupt umgegangen wird. Der „Cobra 11“-Star findet es nämlich gar nicht gut, dass es beim Thema Influencer und soziale Medien nur Schwarz und Weiß zu geben scheint. Er erklärt in der Vox-Show weiter: „Pro oder Kontra. Es gibt keine vernünftige Diskussionskultur mehr in Deutschland. Das nervt mich. Und das ist in den sozialen Medien natürlich super schwierig auszutragen.“

Fiese Spitze gegen Cathy Hummels – Tochter von Simone Thomalla teilt bei „Grill den Henssler“ (Vox) aus

Trotz Tom Becks diplomatischer Art war bei „Grill den Henssler“ der Ofen am Sonntag noch lange nicht aus. Die Tochter von Simone Thomalla hatte noch eine weitere Schippe auf Lager, die sich ausgerechnet gegen eine Moderationskollegin richtete.

Auf die Frage von Moderatorin Laura Wontorra, ob Sophia aktuell bei den Fußballspielen ihres Torwart-Freundes Loris Karius mitfiebere, antwortete Thomalla: „Naja, wenn man den Anspruch hat, als Nummer Eins im Tor zu stehen und es im Endeffekt dann nicht ist…“ Und an die Moderatorin gewandt sagte sie weiter: „Das ist, als wenn du hinten im Backstageraum sitzt und Cathy Hummels moderiert „Grill den Henssler“.“

Autsch, der Diss bei „Grill den Henssler“* hat wirklich gesessen.

Immerhin sind sowohl Sophia Thomalla als auch Cathy Hummels Moderatorinnen, die immer wieder für ihre Fähigkeiten vor der Kamera kritisiert werden. Sollte man da nicht besser zusammenhalten? Die Ehefrau von BVB-Spieler Mats Hummels, die nebenbei übrigens auch als Influencerin arbeitet, scheint wirklich nicht Thomallas beste Freundin zu sein. Geäußert hat sie sich zu den Sticheleien noch nicht.

Am Sonntag, 18. April, kommt um 20:15 auf Vox bereits die nächste Folge „Grill den Henssler“, die dieses Mal etwas Besonderes sein wird. Hier treten nämlich zum aller ersten Mal keine Prominenten gegen den Profikoch an, sondern unbekannte Hobbyköche, die dem TV-Star zeigen wollen, wo der Löffel hängt. Ob es wohl einer von ihnen schaffen wird, Steffen Henssler zu grillen? * nordbuzz.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © TVNOW/Frank W. Hempel & picture alliance/dpa/Sven Hoppe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare